Erkelenz: Lichterglanz im Schatten des Alten Rathauses

Erkelenz : Lichterglanz im Schatten des Alten Rathauses

Der Nikolausmarkt in Erkelenz sei größer und attraktiver geworden, meinte der Vorsitzende des Gewerberinges Erkelenz bei der Eröffnung des 16. Nikolausmarktes im Schatten des Alten Rathauses.

Dafür gebe es aber ein attraktives Programm mit vielen Höhepunkten für Jung und Alt. Auch Bürgermeister Peter Jansen zeigte sich sehr angetan und sagte dem Gewerbering für den schönen Markt „Danke”, bevor es dann endlich an die Vergabe der rund 600 Tüten ging, auf die sich die vielen kleinen Marktbesucher mit ihren zum teil kunterbunten Laternen in der Hand ganz besonders freuten.

Die Tüten wurden ausschließlich durch Erkelenzer Geschäfte gefüllt. Zu den vielen Lichtern, die an diesem Abend erstrahlten und für eine vorweihnachtliche Atmosphäre sorgten, gehörte auch die Weihnachtsbeleuchtung, die doch noch möglich gemacht werden konnte.

50 Buden und Stände

Musikalische Unterhaltung gab es für die vielen Besucher, die an den rund 50 Buden und Ständen mit unterschiedlichsten Angeboten vorbei bummelten, vom Städtischen Musikverein. Bis zum Montag, 6. Dezember, ist die Budenstadt noch täglich von 11.30 bis 20 Uhr geöffnet.

Zu erstehen gibt es dort Lederwaren, Duftöle, Brandmalerei, Weihnachtsschmuck, Krippen, Holzspielzeug und vieles mehr. Auch für das leibliche Wohl ist reichlich gesorgt, wobei vor allem der Glühweinstand wieder zum Verweilen einladen dürfte. Und auch der Nikolaus schaut am Montag beim Erkelenzer Markt vorbei, um dort Weckmänner an die Kinder zu verteilen.