Kreis Heinsberg: Leistungen der älteren Generation gewürdigt

Kreis Heinsberg : Leistungen der älteren Generation gewürdigt

„Alle haben viel Herzblut dafür eingebracht, dass Freiheit und Menschenwürde gewährleistet ist und Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut und vereinigt wurde!” Mit diesen Worten würdigte Professor Dr. Otto Wulff, Bundesvorsitzender der Senioren-Union, die Leistungen der älteren Generation bei seiner Rede zum Bezirksseniorentag in der Festhalle Oberbruch.

Ein besonderes Kompliment machte er den rund 350 anwesenden Mitgliedern der fünf Kreisverbände Heinsberg, Stadt und Kreis Aachen, Düren und Euskirchen „Die Einwohner hier gehören zu den sympathischsten Rheinländern!”

Wulff freute sich, politische Weggefährten, „gesunde und muntere Freunde”, wie den langjährigen Landtagsabgeordneten Heinrich Meuffels und den früheren Bundestagsabgeordneten Dr. Adolf Freiherr Spies von Büllesheim wieder zu treffen.

Nach dem Auftritt des Instrumentalvereins Herbach wurde der Bundesvorsitzende vom gastgebenden Kreisvorsitzenden, Winand Ruland, und vom kommissarischen Bezirksvorsitzenden, Ulrich Jers, begrüßt, der die Geschäfte des verstorbenen Vorsitzenden Helmut Schwartz übernommen hat, für den eine Gedenkminute eingelegt wurde.

Grußworte der Stadt und des Kreises übermittelten der stellvertretende Bürgermeister Walter Geiser und der stellvertretende Landrat Willi Paffen. Der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordneter Bernd Krückel stellte die Notwendigkeit des Austauschs der jüngeren und älteren Generation heraus, worauf Wulff ebenfalls mehrfach einging.