Kreis Düren: Leichtathletik: Zwölf neue Kreisrekordler

Kreis Düren : Leichtathletik: Zwölf neue Kreisrekordler

Gleich zwölf Sportler durfte der Kreistag der Dürener Leichtathleten im Landesverband Nordrhein für neue Rekorde in ihren Altersklassen ehren. Sportler im Alter von 14 bis 75 Jahre hatten es geschafft, die bisherigen Bestmarken auf Kreisebene zu übertrumpfen.

Vom Dürener TV konnten fünf Sportler neue Rekorde feiern. Till Freyschmidt setzte im Fünfkampf (3330 Punkte) und Zehnkampf (5769 Punkte) neue Maßstäbe bei der männlichen U 18. Vereinskollege Thomas Levi war in der U 20 schneller als jeder zuvor über 3000 Meter (8:23 Minuten) und zehn Kilometer (30:52).

Bei der weiblichen U 18 setzte Mara Schumacher neue Kreisbestmarken in drei Disziplinen: Die 800 Meter lief sie in 2:15,24 Minuten, den 1500-Meter-Hindernislauf bewältigte sie in 5:16 Minuten, und im Siebenkampf erreichte sie 4151 Punkte. In der Altersklasse W 14 war Nicola Kondziella im Hochsprung (1,63 Meter) und Vierkampf (2078 Punkte) in neue Höhen vorgedrungen. In derselben Altersklasse erreichte Christelle Younga mit 2993 Punkten im Blockwettkampf Wurf einen neuen Bestwert. Ebenfalls in dieser Disziplin freute sich Jonas Bodelier aus der Jugend der LG Ameln/Linnich über den Kreisrekord von 2889 Punkten (M 15).

Vierfach durfte Monika Fähnrich (W 60) von der LG Ameln/Linnich in diesem Jahr über Kreisrekorde jubeln. Über 800 Meter (3:05 Minuten), 1500 Meter (6:07), 3000 Meter (12:45) und 5000 Meter (21:55) setzte sie neue Maßstäbe. Josef Schmülgen vom TuS Schmidt lief in der Klasse M 75 über zehn Kilometer in 48:37 Minuten zum Kreisrekord. Zwei Bestwerte brach Helga Miketta vom Birkesdorfer TV: Sowohl im Halbmarathon (1:52 Stunden) als auch im Marathon (4 Stunden) stellte sie in der Altersklasse W 75 neue Bestmarken auf.

Aufgrund einer geplanten Umstrukturierung auf Landesebene wurde der neue Vorstand nur für ein Jahr gewählt. Helmut Jansen trat als Kreisvorsitzender zurück, wird die Führung in dieser Zeit aber kommissarisch weiter übernehmen. Der seit dem Tod der langjährigen Geschäftsführerin Eva-Maria Aberer in dieser Funktion seit Oktober tätige Robert Engelmann wurde in seinem Amt bestätigt.

Nach dem kurzfristigen Ausscheiden der Amtsträger wird Bärbel Imdahl Jugendwartin und Alexander Bredlow Schülerwart. Jansen, Engelmann und Bredlow wurden zudem mit Marlies Esser-Peters als Delegierte für den Verbandstag im September bestimmt. Zum Abschluss beklagte Jansen Probleme im Schulsport. Häufig fehle den Lehrern, besonders in der Leichtathletik, die nötige Qualifikation. Erfreut sei man hingegen über Entwicklungen in der Schülerleichtathletik der Vereine, allen voran in Birkesdorf.

(heb)