Erkelenz: Lambertusmarkt startet mit „Erkelenzer Fontäne”

Erkelenz : Lambertusmarkt startet mit „Erkelenzer Fontäne”

Verheißungsvoller Auftakt des 32. Lambertusmarktes in Erkelenz am Fronleichnamsnachmittag: Wenn die fünf Kirmestage so locker, spritzig und heiter verlaufen wie der Auftakt am Donnerstag, dann erleben die vielen tausend Besucher aus nah und fern wieder ein perfektes Volksfest.

„Das Wetter wird nicht besser werden”, verkündete Moderator Holger Schupp bei der Eröffnung des Historischen Jahrmarktes auf der Bühne am Alten Rathaus und fügte leise hinzu: „und soll nicht schlechter werden”. Das optimale Kirmeswetter sorgte dafür, dass schon am Nachmittag reges Treiben in der Innenstadt herrschte.

„Gut drauf” war auch Bürgermeister Peter Jansen: Mit zwei sauberen Hammerschlägen trieb er den Zapfhahn in das Bierfass, wodurch er den Lambertusmarkt offiziell eröffnete. Zuvor hatte er der Organisatorin des Historischen Jahrmarktes, Marita Schupp, für die wieder konstruktive Zusammenarbeit zwischen Ihr und der Stadt gedankt. „So ist wieder ein Volksfest für alle entstanden.”

Für die heitere Note der offiziellen Eröffnung sorgte der Erste Beigeordnete Dr. Hans-Heiner Gotzen, der übereifrig die Entlüftung des Fasses aktivierte und prompt die „Erkelenzer Fontäne” auslöste, die für Heiterkeit und Erfrischung zugleich sorgte.

Unter den Klängen der Musikvereine aus Lövenich und Granterath, machten sich Bürgermeister, Marita Schupp und die geladenen Ehrengäste auf den Weg durch die Budengassen bis zum Burgplatz, derweil am Markt die ersten Showprogramme begannen.

Auf dem Burgplatz hat die Kirmes als zweiter Teil des Lambertusmarktes ihren Mittelpunkt. Gerd Lynen von Berg, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Erkelenz, begrüßte dort die Delegation und stellte ihnen einige der spektakulären Fahrgeschäfte vor. Auch er hofft auf regen Publikumverkehr und kann gut damit leben, dass abends große Konkurrenz zwischen allen Betteiligten herrscht. „Gerade die große Vielfalt zwischen Shows, Kirmes und Historischem Jahrmakt lockt die Besucher nach Erkelenz.”

So dürfte es auch am Abend sein, wenn das erste der allabendlichen Konzerte stattfindet. An Fronleichnam ist gegen 21 Uhr der Auftritt der Räuber musikalischer Höhepunkt, aber auch die Abendkonzerte an den nächsten Tagen werden viele Zuhörer finden.