Selfkant-Stein: Kühles Bad im Stroh

Selfkant-Stein : Kühles Bad im Stroh

Öffentliche Freibäder werden geschlossen, indessen wird in Stein die zweite Badesaison im Strohballen-Schwimmbad eröffnet.

Die Idee von den Brüdern Benedikt, Martin und Niklas Meuwissen war schnell geboren, denn zur Erntezeit waren die riesigen Strohballen reichlich vorhanden.

Vater Gerrit Meuwissen stapelte die Strohballen mit dem Traktor zu einem sechs mal zehn Meter großen Rechteck, eine schwarze Teichfolie wurde hineingelegt, anschließend Wasser eingefüllt und das Strohballen-Schwimmbad war eröffnet.

Auch die zahlreichen Freunde und Bekannten haben ihren Spaß im nassen Vergnügen. Da sich auch die nächsten Tage im warmen Spätsommer zum Schwimmen anbieten, werden die Hausaufgaben wohl bis zum Abend warten müssen.