Erkelenz-Granterath: Kreisverkehr in Granterath wird runderneuert

Erkelenz-Granterath : Kreisverkehr in Granterath wird runderneuert

Die Umgestaltung des Kreisverkehrs an der B 57 in Höhe EK 32 in Granterath wurde schon seit längerem vom Bezirksausschuss gewünscht.

Am Montag jetzt liefen endlich die Baumaßnahmen durch den Landesbetrieb Straßenbau an. Der permanent zunehmende Schwerlastverkehr - nicht zuletzt durch die Auslieferfahrzeuge von DPD und QVC im Gewerbegebiet Baal - macht diese Änderung zwingend erforderlich.

Geplant sind eine veränderte Bordsteinführung entlang der Straße, die Erneuerung der Straßendecke sowie abgeschrägte Bordsteinkanten. Durch eine Höherlegung des inneren Bereichs des Kreisverkehrs soll ein Überfahren, das oft bei den Kreisverkehren im Stadtgebiet von Erkelenz beobachtet werden kann, verhindert werden.

Zur Verschönerung werden Natursteine und eine Begrünung beitragen. Die Autofahrer allerdings müssen sich voraussichtlich bis Ende April in Geduld üben.