Kreis Heinsberg: Kreissparkasse zeigt Wanderausstellung „Denkmäler im Kreis Heinsberg“

Kreis Heinsberg : Kreissparkasse zeigt Wanderausstellung „Denkmäler im Kreis Heinsberg“

„Denkmäler im Kreis Heinsberg“ lautet der Titel einer Wanderausstellung, die jetzt in der Hauptstelle der Kreissparkasse Heinsberg in Erkelenz eröffnet wurde. Marketingdirektor Harald Brock hielt die Begrüßungsansprache.

In deren Verlauf konnte er unter anderem Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder (in seiner Eigenschaft als Eigentümervertreter des Begas-Hauses), Repräsentanten der ausstellenden Fotoclubs sowie weitere Eigentümer von Denkmälern begrüßen. Das Heinsberger Begas-Haus war eines der 13 Motive im 2018er Wandkalender der Kreissparkasse. Sie sind jetzt in der Ausstellung zusammen mit 15 weiteren Aufnahmen moderner Architektur in Nordrhein-Westfalen zu sehen.

Das Thema „Denkmäler im Kreis Heinsberg“ für den Fotokalender hätten die Verantwortlichen der KSK bewusst gewählt, weil sie sich den Kulturgütern im Kreisgebiet besonders verbunden fühle. Den Fotografen, welche die bekannten und weniger bekannten Denkmäler abgelichtet hätten, bescheinigte er, viel Fachwissen und Geschick in ihre großartigen Fotografien gesteckt zu haben. Alle im Kreis ansässigen Fotogruppen seien mit viel Engagement dem Aufruf der Kreissparkasse zum Kalenderwettbewerb gefolgt. Erwähnung fanden der Fotoclub Hückelhoven, der Creativ-Fotoclub Wassenberg sowie die Fotogruppen aus Erkelenz, Wegberg und Gerderath. Auch bei den Eigentümerinnen und Eigentümern bedankte sich Harald Brock für ihr Einverständnis, dass ihre Schätze fotografiert werden durften, aber auch für die liebevolle Pflege und Instandhaltung der Denkmäler: „Sie konservieren das, was unsere Heimat auszeichnet und besonders macht.“

Vereine danken für die Möglichkeit

Von der Fotogruppe Gerderath sprach Helmut Heutz zu den Gästen der Ausstellungseröffnung. Er bedankte sich bei der Kreissparkasse für die Möglichkeit, einen derartigen Kalender gestalten zu können und stellte fest: „Die Fotoclubs und Fotogruppen arbeiten untereinander, als wären sie ein Verein.“ frei in den Filialen der Sparkasse abgegeben worden.

(koe)
Mehr von Aachener Nachrichten