Kreis Heinsberg: Kreismeisterschaft: Rurtaler SSV-Schützen bleiben unter sich

Kreis Heinsberg : Kreismeisterschaft: Rurtaler SSV-Schützen bleiben unter sich

Die Kreismeisterschaft im Vorderladerschießen mit den Kurzwaffen war wieder einmal eine Soloveranstaltung des SSV Rurtal Hückelhoven.

Da sich kein anderer Verein an diesem Wettbewerb beteiligte, kam es fast zu einer zweiten Vereinsmeisterschaft auf dem Gelände in Kleingladbach-Bergerhof.

Mit dem Revolver konnten zwei Schützen ihren Vorjahressieg wiederholen. Dies gelang in der Schützenklasse Arnd Klingen, der sich mit 131:129 Ringen gegen Bernd Schüller durchsetzen konnte. Als Altersschütze hatte Gerold Kohnert wieder die Nase vorn. Mit 134 Ringen verwies er Wolfgang Jacob (125) und Reiner Schlebusch (115) auf die folgenden Plätze. Nur Senior Ewald Reichert (125) musste seine Meisterkrone abgeben. Hans-Gerd Breidenstein (131) und Rolf Pennewitz (127) trafen in diesem Jahr besser.

Mit der Pistole landeten diesmal alle Titelverteidiger nur auf dem Silberrang. Als Schütze musste sich Arnd Klingen Bernd Schüller mit 129:133 geschlagen geben. Reiner Schlebusch egalisierte seine eigene Bestmarke mit 139 Ringen und holte sich Gold. Gerold Kohnert (138) wurde nur mit einem Ring weniger besiegt. Johannes Küppers (129) kam als Dritter ins Ziel. Senior Rolf Pennewitz konnte mit 134:130 Ewald Reichert in Schach halten. Senior-B-Schütze Peter Langohr stellte mit 132 Ringen einen neuen Kreisrekord auf.

Die dritte Disziplin war das Schießen mit der Steinschlosspistole. Auch da wurde eine neue Höchstmarke erreicht. Gerold Kohnert steigerte sich selbst von 129 auf nun 140 Ringe. Platz zwei ging an Reiner Schlebusch (112) vor Wolfgang Jacob (110). Eine weitere Niederlage musste Ewald Reichert gegen Rolf Pennewitz einstecken. 132:118 hieß es am Ende. Peter Langohr brachte es als B-Vertreter auf 122 Ringe.