Kreis Heinsberg: Kreis Heinsberg bei AC2 überaus erfolgreich

Kreis Heinsberg : Kreis Heinsberg bei AC2 überaus erfolgreich

„Der Schlüssel zum Erfolg!”: So lautete das Motto der Wettbewerbe von AC2 - gründen und wachsen. Arndt Frauenrath, Schirmherr der Initiative AC2 - gründen und wachsen 2006/07 und selbst erfolgreicher Bauunternehmer in Heinsberg, brachte diese Zielsetzung und den Nutzen auf den Punkt: „Wir wollen mit der Initiative die Region Aachen, Düren, Euskirchen, Heinsberg als vitalen Wirtschaftsraum und Lebensraum erhalten und weiter ausbauen.”

Darüber hinaus freue er sich als Heinsberger natürlich besonders darüber, dass so viele Unternehmer und Existenzgründer aus dem Kreis Heinsberg ihre Konzepte eingereicht haben. Mit dem Gewinn des Wachstumspreises, dem zweiten Platz beim Gründungswettbewerb und einem Sonderpreis in der Kategorie Unternehmensnachfolge fand dieses Engagement zudem eine besondere Würdigung für die Region Heinsberg.

Der zweite Preis im Gründungswettbewerb und 7500 Euro wurde dem Gründungsprojekt D-Coat GmbH (Erkelenz) verliehen. Der Schwerpunkt des bereits gegründeten Unternehmens liegt im Bereich der Diamantbeschichtung von Zerspanwerkzeugen für unterschiedlichste Materialien.

Mit den von der D-Coat GmbH vertriebenen Produkten können die Standzeiten und die Leistungsfähigkeit von industriell genutzten Zerspanwerkzeugen wie zum Beispiel Fräsköpfen und Bohrern deutlich erhöht werden. Mittelfristig soll das gesamte Leistungsspektrum rund um die Diamantbeschichtung von Verschleißanwendungen angeboten werden.

In diesem Jahr wurde zusätzlich zum Gründungswettbewerb ein Sonderpreis in der Kategorie „Unternehmensnachfolge” ausgelobt. Einer der beiden ausgezeichneten Übernehmer kommt aus dem Kreis: Bernd Cohnen aus Gangelt hat Anfang des Jahres das Einzelunternehmen Schiffers Bosch Car Service (Gangelt) übernommen.

Das Unternehmen bietet das gesamte handwerkliche Dienstleistungsangebot einer Kfz-Werkstatt, von der Abgasuntersuchung bis zur Nachrüstung von Zusatzheizungen, an. Ein Schwerpunkt liegt in der Kooperation mit der Firma Bosch, die Spezialwerkzeug zur Wartung und Instandsetzung von Kraftfahrzeugen zur Verfügung stellt.

Der erste Preis der Wachstumsinitiative ging an Tiskens Steuerungs- und Antriebstechnik GmbH & Co.KG aus Wegberg. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wurde für die Entwicklung eines Personenschutzsystems zur Überwachung und Sicherung von Personen in besonders gefährlichen Arbeitsbereichen verliehen. Mit Markteinführung werden sieben zusätzliche Arbeitsplätze schaffen.