Kreis Heinsberg: Kindertagespflege im Mittelpunkt: Verein für Tagesmütter und -väter lädt ein

Kreis Heinsberg : Kindertagespflege im Mittelpunkt: Verein für Tagesmütter und -väter lädt ein

Unter dem Motto „Mats-up!“ veranstaltet Mats e.V. — das Netzwerk für Tagesmütter und -väter im Kreis Heinsberg —, am Samstag, 14. Oktober, von 10 bis 16 Uhr aus Anlass seines fünfjährigen Bestehens den 1. Fachtag für Kindertagespflege im Berufskolleg in Geilenkirchen, Berliner Ring 48-54.

Am Vormittag bietet Mats mehrere Vorträge an: von Andrea Hilger (Stabsstelle Chancengleichheit, Agentur für Arbeit Aachen-Düren) zu Chancen und Herausforderungen für Frauen am Arbeitsmarkt; von Prof. Dr. Silvia Hamacher (Kath. Hochschule Aachen) über aktuelle Herausforderungen in der Kindertagespflege und die Tagesbetreuung als Säule der frühkindlichen Bildung; von Mirjam Taprogge-Essaida, Rechtsanwältin und Mediatorin, die zur Ausgestaltung und Anwendung des § 23 SGB VIII referiert.

Darüber hinaus werden beim Mats-Fachtag Beratungen zum Tätigkeitsfeld Kindertagespflege von den Jugendämtern des Kreises Heinsberg und dem Katholischen Forum Mönchengladbach/Heinsberg angeboten.

Eine Podiumsdiskussion um 14 Uhr thematisiert die Zukunftsperspektiven in der Kindertagespflege. Teilnehmer werden mehrere Landespolitiker sein: Charlotte Quik (CDU-MdL), Eva-Maria Voigt-Küppers (SPD-MdL), Josefine Paul (Grünen-MdL) und Jörn Freynick (FDP-MdL). Alle Politiker sind Mitglied im Ausschuss für Familie-, Kinder- und Jugendpolitik. Als Vertreterin der Tageseltern NRW wird zu dieser Runde Barbara Lieske, Vorsitzende des Berufsverbandes für Kindertagespflegepersonen NRW e.V., eingeladen. „Die Gäste erwartet ein informativer und kontroverser Dialog“, kündigt der Verein Mats an.

An Ende der politischen Runde hat der sympathische und „scharismatische“ Ortsvorsteher Hastenraths Will aus Saeffelen noch ein „Wörtchen mitzureden“.