Wassenberg: Kindergartentheater: Mit dem Urmel nach Titiwu

Wassenberg : Kindergartentheater: Mit dem Urmel nach Titiwu

Ein ganzes Jahr Probenfleiß wurde jetzt mit einer tollen Vorstellung und viel Applaus des Publikums gekrönt: Sprechende Tiere und ein verwirrter Professor als besonders ungewöhnliche Mischung gibt es nicht nur auf der Südseeinsel Titiwu. Sie waren jetzt auch auf der Bühne des Forums der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg zu erleben.

Denn dort präsentierte die hochmotivierte und begeisternde Theatergruppe des Kindergartens St. Lambertus Birgelen das Stück: „Urmel taucht ins Meer”.

Frei nach Max Kruses Buch und Frank Pinkus´ Bühnenfassung sowie mit Musik und Gesang von Ralf Bronckhorst begleitet, ging das Ensemble mit dem jungen Publikum auf eine spannende Entdeckungreise. Diese sollte klären, ob Urmel, gespielt von Susanne Marx, Verwandte in der Unterwasserwelt hat.

Dazu begaben sich Urmel und seine Freunde mit Hilfe einer neu entwickelten Tauchtablette bis auf den tiefen Meeresgrund. Zuvor hatte See-Elefant (Andreas Podschadle) eigentümliche Fabelwesen rund um die Insel Titiwu entdeckt und König Pumponell den Plan gefasst, eine neue Tiersprechstunde aufzubauen. Kathleen Schönefeld glänzte als Professor Tibatong.

Schon seit elf Jahren präsentiert sich die Theatergruppe des Kindergartens in phantasievollen Vorstellungen. Deren Hauptrollen inszenieren Kinder und Jugendliche sowie Eltern aus dem Förderverein. Die Proben und Vorbereitungen für das Urmel-Stück haben etwa ein Jahr gedauert und viel Arbeit erfordert.

Während dieser Zeit haben sich die Beteiligten zu einer großen, freundschaftlichen Gemeinschaft entwickelt. Und bei so viel Zusammenhalt war es nur eine Frage der Zeit, dass im Stück die Rachegefühle verflogen und auch König Pumponell seine Fehler erkannte und schwörte, dass er nie mehr das Urmel oder ein anderes Tier jagen werde.