Heinsberg-Unterbruch: Kinder sorgen für Schwung und gute Stimmung

Heinsberg-Unterbruch : Kinder sorgen für Schwung und gute Stimmung

Zu einem geselligen und fröhlichen Nachnachmittag bei Kaffee und Kuchen sowie einem unterhaltsamen Programm begrüßte Helma Vondeberg, stellvertretende Vorsitzende des Pfarrgemeinderates die Unterbrucher Seniorinnen und Senioren in der Mehrzweckhalle.

Gleich zu Beginn bedankte sie sich bei den Vereinen der Ortschaft, bei der Frauengemeinschaft sowie den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates für die erneute tatkräftige Unterstützung. Zu den Gästen gehörte auch Ortsvorsteher Jupp Hansen, der ein persönliches Grußwort an die Senioren richtete.

Währenddessen wartete draußen schon ganz aufgeregt eine Gruppe des Unterbrucher Kindergartens, um unter der Anleitung von Helen Engels und Nicole Eißen den einstudierten Laternentanz vorzuführen und mit einem Blockflötenspiel zu erfreuen.

Der Beifall ließ nicht auf sich warten. Das vom vierten Schuljahr der Unterbrucher Grundschule mit viel Engagement aufgeführte Mini-Musical war zugleich eine Einladung zu einer fantasievollen Reise in die Welt der Heinzelmännchen von Köln. Sie wurden von ihren Lehrerinnen Christel Tanz und Frau Heufer betreut. Der Kirchenchor erfreute die Runde nicht nur mit bekannten Weisen, sondern forderte die Senioren auch zum Mitsingen auf.

Für „Das Wandern ist des Müllers Lust” brauchten die meisten nicht einmal die auf den Tischen ausliegenden Liedtexte. Die „IltisJugendgruppe” aus Unterbruch mit zwei selbst getexteten Liedern unter der Leitung von Frau Schleiden sowie Maria Reindahl, die mit ihrem Mundartvortrag „Mein erster Kirchgang” zugleich dem Unterbrucher Platt Gehör verschaffte, und das musikalische Intermezzo des Trommlerkorps sorgten dafür, dass die Zeit für die meisten Besucher viel zu schnell verging.

Einen Blumenstrauß überreichte Irmi Moske der ältesten Teilnehmern des Seniorennachmittages, Agnes Kohnen, und ein Präsent gab es für Georg Gallach, die beide im Altenheim Haus Rohmen leben. Außerdem galt es, mit Leni Wackers auch noch ein Geburtstagskind zu feiern, das an diesem Tag 83 Jahre alt wurde. Auch ihr überreichten die Damen einen guten Tropfen, um später auf den Geburtstag anzustoßen.