Kreis Heinsberg: Kenntnisse gebündelt zum Einsatz gebracht

Kreis Heinsberg : Kenntnisse gebündelt zum Einsatz gebracht

Die Fachschule für Technik im Berufskolleg Ernährung — Sozialwesen — Technik des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen hat in diesem Jahr gleich zwei Präsentationen der Projektarbeiten aus der Fachrichtung Elektrotechnik: in der vergangenen Woche und an diesem Montag. Die Teams der aktuellen Abschlussklasse präsentieren die hart erarbeiteten Ergebnisse ihrer dreimonatigen Projektphase.

Im Rahmen der vierjährigen Ausbildung eignen sich die Studierenden eine Vielzahl technischer Fertigkeiten und einen enormen Wissensschatz an, der sie im Anschluss an die Fachschule für diverse Führungstätigkeiten qualifiziert. Ein staatlich zertifizierter Techniker kann zum Beispiel als Bindeglied zwischen Ingenieuren und Meistern fungieren oder eine Abteilung in einem größeren Betrieb leiten. Die Ausbildung ist in Teilzeitform gestaltet und ermöglicht den ehrgeizigen Studierenden eine berufsbegleitende Qualifizierung. Persönliche Initiative und hohe Belastbarkeit sind somit vorausgesetzt und werden auch von den Betrieben geschätzt. Die so erworbenen Kenntnisse werden schließlich in einer dreimonatigen Projektphase gebündelt zum Einsatz gebracht, an deren Ende die erfolgreiche Präsentation der Projektergebnisse steht.

Daniel Plöhn, Sascha Stolz und Daniel von St. Vieth haben für einen Textilmaschinenhersteller die automatische Justierung von Spulen so optimiert, dass der Faden immer glatt aufgespult wird. Sven Bart, Thomas Rodenbücher und Michael Schüler stellen unter der Überschrift „Candy Shop, versüß dir den Moment“ einen Bestellautomaten für Süßwaren vor. Bekin Merko und Christoph Sackert haben eine herstellerunabhängige Überwachungsanlage für Photovoltaik-Anlagen entwickelt, die via Internet den Besitzer warnt, wenn die Anlage nicht mehr die volle Leistung erbringt.

Jonas Hagen, Dominik Jansen und Stefan Mix haben die Frage, was heute anzuziehen sei, gelöst. Wenn der Kleiderschrank das Reiseziel und den Anlass kennt, stellt er automatisch die passende Kleidung bereit. Philipp Glück, Patrick Porta und Philipp Teichmann zeigen mit einem voll automatisierten Gewächshaus, dass es neben der Industrie 4.0 auch eine Landwirtschaft 4.0 gibt.

Andre Hermanns, Thomas Lind und Sven Pauluschke haben für einen Eishersteller aus der Region den Schokoladenmichbehälter so optimiert, dass Schokolade und Nüsse in einem einstellbaren Verhältnis immer gleichbleibend für die Eisherstellung zur Verfügung stehen. Ömer Demir, Wladimier Pfeifer und Stefan Plum zeigen mit ihrem „Mowboy“, dass Rasenmähen auch mit einer autonom arbeitenden Maschine durchgeführt werden kann.

Jörg Moss, Bildungsgangkoordinator der Fachschule für Elektrotechnik, verweist darauf, dass Interessenten für die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker sich schon jetzt in der Fachschule für Elektrotechnik anmelden können unter Telefon 02451/98250. Der nächste Kurs beginnt am 1. Februar 2019. Teilnahmevoraussetzungen sind ein Berufsschulabschluss in einem elektrotechnischen Beruf sowie ein ausgeprägtes Interesse an der Elektrotechnik.

(defi)