Erkelenz: Keine Chance dem Vollrausch

Erkelenz : Keine Chance dem Vollrausch

Ein seltsames Bild: Jugendliche, die mit 1,5 Promille auf dem Flur im Forum des Schulzentrums schwankten.

Die Erfahrung eines Rausches machten sie jedoch nicht durch Alkoholkonsum, sondern mit einer Rauschbrille.

„Die schafft es, nicht den Blick, aber die Art der Bewegungen zu simulieren”, sagte Yvonne Michel, die als Suchtprophylaxe Fachkraft beim Kreisjugendamt arbeitet. Bei ihr bildete sich schon eine Schlange, kurz nachdem die Türen des Forums für die Jugend-Disco geöffnet wurden.

Und nach Hütchen-Parcours, Geldstückentziffern und der Schlüsselloch-Suche im Schein-Rausch-Zustand war gemäß des Mottos des Abends klar: Feiern ohne Reihern!

Die alkoholfreie Jugend-Disco hatte das Kreisjugendamt im Rahmen der kreisweiten Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte” veranstaltet. „Nachdem die Disco seit zwei Jahren mit steigendem Erfolg stattfindet, haben wir uns überlegt, suchtpädagogische Aspekte mit einzubringen”, so Stadtjugendpfleger Thomas Weber.