Kein Wetter für tolle Cabrios

Kein Wetter für tolle Cabrios

Hückelhoven (an-o) - Eine der größten Autoausstellungen der Region eröffnete am Samstag bei strömendem Regen ihre Pforten rund um Rathaus und Gymnasium in Hückelhoven.

So drängte sich neben den Vertretern der Autohäuser, der Stadt und der Presse nur eine kleine Schar Autointeressierter zur offiziellen Eröffnung unter die Sonnenschirme der Infostände.

Wirtschaftsbarometer

Trotzdem gab sich Bürgermeister und Schirmherr der Ausstellung Werner Schmitz optimistisch, dass auch diese Ausstellung ähnlich gut besucht würde wie ihre Vorgänger. Gerade der Autohandel, so Schmitz, habe sich immer wieder als Barometer der wirtschaftlichen Lage vor Ort herausgestellt.

Daher sei er froh, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Händler gekommen seien, um ihre neuen und vielseitigen Modelle vorzustellen.

Entsprechend bot das automobile Angebot rund um das Rathaus für jeden Zweck und Geschmack das passende Gefährt. Zu besichtigen war neben dem neuen Toyota Avensis oder dem Ford Thunderbird unter anderem ein Hotelbettenbus, in dem selbst die weitesten Reisen zu einem bequemen Erlebnis für den Fahrgast werden. Nur die Kabrio-Freunde kamen aufgrund des Wetters ein wenig zu kurz.

Neben den Autos gab es aber noch eine Menge mehr für die ganze Familie.

So lockten der in Hückelhoven bereits bekannte Clown Pepe, ein Malwettbewerb und ein Karussell für die Kinder sowie verschiedene Gewinnspiele mit interessanten Preisen.

Das Musikprogramm bestritt auch in diesem Jahr wieder die "Max Band" mit Dixieland und frechen Liedern. Ob dies allerdings reichte, um trotz des durchwachsenen Wetters die von den Veranstaltern angestrebten 20.000 Besucher anzulocken, ist eher zweifelhaft.