Kreis Heinsberg: Kein Streik im Kreis Heinsberger Busverkehr geplant

Kreis Heinsberg : Kein Streik im Kreis Heinsberger Busverkehr geplant

Bus-Fahrgäste der WestVerkehr bleiben am Dienstag von den Warnstreiks im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst verschont.

Laut WestVerkehr werden die von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi angekündigten Warnstreiks dennoch in einigen Bereichen zu Beeinträchtigungen und Ausfällen im Buslinienverkehr im Kreis Heinsberg und den angrenzenden Städten und Gemeinden führen.

Unter anderem werden auf der Linie SB81 nur Fahrten der WestVerkehr bis nach Mönchengladbach-Rheindahlen zur Hilderather Straße (und zurück) durchgeführt; die von der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH durchgeführten Fahrten entfallen auch auf dem Gebiet des Kreises Heinsberg.

Bei der Aseag finden nur die Fahrten statt, die von Subunternehmen durchgeführt werden. Welche Fahrten stattfinden werden, lässt sich online auf www.avv.de überprüfen.

Weitere Infos über stattfindende beziehungsweise ausfallende Fahrten bekommen Fahrgäste bei der Fahrplanauskunft der West unter Telefon 02431/886767.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten