Erkelenz-Kuckum: Kaum Platz an der längsten Theke

Erkelenz-Kuckum : Kaum Platz an der längsten Theke

Was den Münchnern ihre Theresien-Wies´n, ist dem Kuckumer seine Antonius-Wies´n.

Dies zeigte sich anhand der enormen Resonanz auch beim mittlerweile 17. Oktoberfest in Folge, „beim größten Oktoberfest nördlich von München” , wie die Veranstalter ihr Fest auch gerne selbst nennen.

Es hieß mal wieder „O zapft is” auf der vereinseigenen Antonius-Wies´n der gleichnamigen Schützenbruderschaft in dem schönen Ort an der Niersquelle. Das ließen sich die Besucher nicht zweimal sagen und strömten erneut in Scharen von nah und fern herbei, um eine Gaudi wie beim Oktoberfest in München erleben zu können.

Bevor die große Oktoberfestsause aber so richtig losging, galt es für Peter Jansen erst einmal, den traditionellen Fassanstich gut über die Bühne zu bringen.