Hückelhoven: Karnevalisten als Müllmänner in Hückelhoven

Hückelhoven : Karnevalisten als Müllmänner in Hückelhoven

Straßenkehrer mit Narrenkappen werden voraussichtlich die nächsten Jahre die Umzüge nach den Karnevalslindwürmern im Stadtgebiet Hückelhoven schmücken.

Denn die Stadt muss sparen. Und das auch im Karneval. Die Verwaltung hat in diesen Tagen ein Sparkonzept für die Reinigung nach den Karnevalszügen vorgelegt, mit dem Kosten in Höhe von 6000 Euro gespart werden.

Da die Vereine nicht für die Summe aufkommen können, hat die Verwaltung mehrere Vorschläge ersonnen, die spätestens ab 2004 greifen sollen.

Demnach dürfen Wagen und Fußgruppen keinen Müll mehr auf die Straße werfen. Dadurch sollen sich die Müllmengen verringern und damit auch die Kosten.

Darüber hinaus sollen die Vereine die Grobreinigung der Straßen selbst übernehmen. Das heißt also, dass die Stadt lediglich einen Wagen samt Fahrer stellt, die Narren den Abfall aber selbst zur Seite schieben und aufladen. Dann also: Kehricht Alaaf.