Kreis Düren: Kandidatenkür vor der Wahl: Alle Acht im Vergleich

Kreis Düren : Kandidatenkür vor der Wahl: Alle Acht im Vergleich

Keine zwei Wochen vor der Landtagswahl am 14. Mai präsentieren sich alle acht Direktkandidaten des Wahlkreises Düren I bei einer Forumsveranstaltung unserer Zeitung in Jülich.

Am Dienstag, 2. Mai, ab 19 Uhr im Technologiezentrum erleben die Besucher das Bewerber(-innen)-Oktett in Kurzinterviews, beim Beantworten gezielter Fragen und mehrfach auch in freier Rede auf Zeit. Die Themen werden zugelost.

Ihre Teilnahme zugesagt haben Fred Schüller (SPD/Titz), Dr. Patricia Peill (CDU/Nörvenich), Isabel Elsner (Bündnisgrüne/Langerwehe), Mihaela Mörsch (Die Linke/Aldenhoven), Klaus Breuer (FDP/Merzenich), Sascha Zuther (Piraten/Linnich), Ralf Dick (AfD/Kreuzau) und Walter Peters (parteilos/Linnich). Moderatoren für die vier Tageszeitungen im Kreis (Jülicher Zeitung, Dürener Zeitung, Dürener Nachrichten, Jülicher Nachrichten) sind unsere Redakteure Thorsten Pracht und Volker Uerlings.

Der sogenannte Nord-Wahlkreis umfasst nicht nur das Jülicher Land mit Aldenhoven, Linnich, Titz, Inden, Niederzier und Jülich selbst, sondern auch die Gemeinden Langerwehe, Merzenich, Nörvenich und Vettweiß.

Inhaltlich sind die Themen Bildungspolitik (zum Beispiel Abitur nach acht oder neun Jahren/G8 oder G9), der Strukturwandel in unserer noch von Braunkohlentagebauen geprägten Region und die Innere Sicherheit gesetzt. Die Kommunalfinanzierung durch das Land wird ebenfalls angesprochen.

Beim Wahlforum im Palmengarten des Technologiezentrums Jülich, Karl-Heinz-Beckurts-Straße 13 im Gewerbegebiet Königskamp, soll es einen munteren Mix aus Interviews, frei vorgetragenen kurzen Redebeiträgen und Positionen zu wichtigen Landesthemen geben, der den Besuchern hilft, sich einen Eindruck von den Direktkandidatinnen und -kandidaten zu verschaffen.

Auch Fragen aus dem Publikum sind in begrenztem Umfang vorgesehen. Außerdem sammeln wir Fragen, die uns vorab eingereicht werden (bis 29. April): per Mail an lokales-juelich@zeitungsverlag-aachen.de, bitte mit der Betreffzeile: Frage Wahlforum.