Kreis Heinsberg: Kammermusik vom Feinsten wird geboten bei der VHS

Kreis Heinsberg : Kammermusik vom Feinsten wird geboten bei der VHS

Auch im neuen Arbeitsjahr bereichert die Anton-Heinen-Volkshochschule das kulturelle Leben im Kreis Heinsberg mit einer Vielzahl erstklassiger Konzerte.

Einen besonderen Platz nehmen dabei traditionsgemäß die sieben Erkelenzer Meisterkonzerte ein. Dabei werden wieder renommierte Künstler und Ensembles auftreten, die von Bach bis Beethoven und Ravel einen Querschnitt durch das klassische Repertoire bieten.

Festlich eröffnet wird die Reihe am 22. September mit einem Konzert des Tschechoslowakischen Kammerorchesters, das unter Mitwirkung der Sopranistin Anne Ellersiek Werke von Bach und Dvorak zu Gehör bringt. Nach dem großen Erfolg im April 2007 gastiert das Alliage Quintett in der Besetzung mit vier Saxophonen und einem Klavier am 20. Oktober wieder in Erkelenz.

Ein klassisches Streichquartettprogramm bietet am 10. November das deutsche Novalis Quartett, bevor die japanische Sopranistin Emiko Okuyama am 1. Dezember Lieder von Schubert bis Fauré darbietet. Das Jahr 2009 wird am 12. Januar eingeleitet vom Pianisten Ilja Scheps, der als Professor an der Musikhochschule in Aachen wirkt.

Einen guten internationalen Namen hat auch die Slowakische Sinfonietta, die mit ausgezeichneten Solisten am 16. März auftreten wird. Einen krönenden Abschluss findet die Reihe der Meisterkonzerte am 20. April mit dem Trio Con Brio Kopenhagen, welches Klaviertrios von Mozart bis Brahms darbietet.

Für diese sieben Konzerte, die bis zur Fertigstellung der Stadthalle im Atrium des Cusanus-Gymnasiums in Erkelenz stattfinden, kann wiederum ein Abonnement bei der VHS unter 02452/134316 erworben werden.

Auch in Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg und Wegberg werden hochklassige Konzerte angeboten. Neben den beliebten Neujahrskonzerten in Hückelhoven (4. Januar) und Übach-Palenberg (10. Januar) und dem traditionellen Muttertagskonzert am 10. Mai in Wegberg wird es am 22. Januar einen Musikpädagogischen Tag für die weiterführenden Schulen des Kreises in der Aula des Gymnasiums in Hückelhoven geben. Zwei Kölner Vokalensembles stecken dabei in unterhaltsamer Form die Möglichkeiten der menschlichen Stimme ab.

Das Kammerorchester der Volkshochschule, das Collegium Musicum, wird am 25. Januar das traditionelle Gedächtniskonzert für Anton Heinen in Wegberg-Rickelrath bestreiten, während Chor und Orchester Kleines Europa unter der Leitung von Katharina Josten-Rühl am 22. März das Requiem von Mozart in der Festhalle Oberbruch zur Aufführung bringt.

Kammermusik vom Feinsten wird mit dem New Zealand String Quartet am 2.November in Hückelhoven und dem Flötenensemble Flautando am 29. März in Geilenkirchen zu hören sein.

In der Hütte der Begegnung in Übach-Palenberg ist am 7. Juni die georgische Meisterpianistin Marika Asatiani zu erleben, während der Kirchenchor St. Dionysius Übach mit vielen Partnern die Schöpfung von Haydn am 23. November in der Übacher Pfarrkirche aufführt.

Die Publikumspreisträgerin des internationalen Heinsberger Gitarrenfestivals des Jahres 2007, Kyu-Hee Park, wird am 5. September in der Evangelischen Kirche in Heinsberg auftreten. Einen anderen musikalischen Stil, nämlich Klezmer-Musik, erleben Zuhörer am 13. November im Kreisgymnasium Heinsberg mit dem Ensemble Shoshana.

Natürlich steht auch wieder Kabarett auf dem Programm. Da dürften das Improvisationstheater Springmaus am 13. März in Wegberg und Wendelin Haverkamp am 24. April in Geilenkirchen ihr Publikum begeistern. Italienische Lieder von Adriano Celentano wird schließlich am 26. September in seiner unnachahmlichen Weise Konrad Beikircher dem Publikum in Heinsberg nahebringen.