Gangelt: Junger Motorradfahrer auf Kreuzung tödlich verunglückt

Gangelt : Junger Motorradfahrer auf Kreuzung tödlich verunglückt

Tödlich verletzt wurde am Freitagnachmittag ein 21-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Gangelt. Er war auf einer Kreuzung von einem Auto erfasst worden, dessen Fahrerin ihn offenbar übersehen hatte.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der aus Waldfeucht-Haaren stammende Mann in Gangelt die Hanxler Straße aus Richtung Ortsmitte kommend in Richtung Vinteln. Eine 27-jährige Autofahrerin aus Gangelt befuhr zur gleichen Zeit die Gangilusstraße. Mit ihr im Wagen befand sich ein eine Woche alter Säugling.

Beim Abbiegen nach links in die Hanxler Straße übersah sie laut Polizeibericht den von links kommenden, auf der bevorrechtigten Hanxler Straße fahrenden Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, die Maschine des jungen Fahrers prallte gegen die Fahrerseite des Autos. Zeugen des Unfalls leiteten sofort eine Reanimation des schwer verletzten Unfallopfers ein, sie hatten jedoch keine Chance, das Leben des Mannes zu retten. Der Motorradfahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Die Pkw-Fahrerin und ihr Säugling wurden vorsorglich zur Kontrolle zur Kinderklinik Rheydt gebracht. Die Fahrzeuge wurden durch die Polizei sichergestellt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten