Selfkant-Millen: Junge Radfahrerin wird von Bus erfasst und schwer verletzt

Selfkant-Millen : Junge Radfahrerin wird von Bus erfasst und schwer verletzt

Ein 13-jähriges Mädchen ist am Dienstag bei einem Unfall schwerverletzt worden. Sie wollte mit ihrem Fahrrad die Kreisstraße 1 im Selfkant überqueren, als sie von einem Bus erfasst wurde. Die Straße ist im betroffenen Abschnitt weiterhin gesperrt.

Das Mädchen aus den Niederlanden war laut Polizeibericht gegen 14 Uhr am Dienstag auf der Straße Marktweg bei Selfkant-Millen unterwegs und überquerte die K1, um in Richtung der Ortschaft Hoengen weiterzufahren. Dabei wurde sie von einem Bus erfasst. Der Busfahrer, ein 76-jähriger Selfkänter, fuhr auf der K1 aus den Niederlanden kommend in Richtung Tüddern.

Durch den Aufprall wurde die junge Radfahrerin so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber zum Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bestehe aber keine Lebensgefahr.

Im Bus waren zum Zeitpunkt des Unfalls keine Mitfahrer, die sich verletzten konnten. Auch der Busfahrer blieb unverletzt. Die K1 blieb zunächst für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Die genau Dauer der Sperrung ist noch nicht bekannt.

Unfallzeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452/9200 zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten