Granterath: Jugendfeuerwehr mit Fachwissen und Teamgeist

Granterath : Jugendfeuerwehr mit Fachwissen und Teamgeist

Es ist inzwischen Tradition geworden, dass der Feuerwehrnachwuchs innerhalb der Stadt Erkelenz alljährlich zum Wettstreit um den begehrten Wanderpokal der Jugendfeuerwehr Erkelenz antritt.

Mit Spiel, Spaß, Teamgeist und feuerwehrtechnischem Wissen können die Jungen und Mädchen zwischen zehn und 18 Jahren innerhalb der vier Jugendgruppen ihr Können unter Beweis stellen. Dabei richtet jeweils die vorjährige Siegergruppe den Wettbewerb aus.

Bereits dreimal hintereinander holte die Jugendgruppe des IV. Zuges mit Katzem, Hetzerath, Granterath und Lövenich den Wanderpokal und darf ihn als Trophäe in der Reihe der errungenen Preise eingliedern. Dafür musste Stadtbrandinspektor Wolfgang Linkens jetzt einen neuen, blitzblanken Wanderpokal stiften.

Spannend wurde der Wettbewerb mit Kopf an Kopfrennen bis zur letzten Minute, dann holte sich wiederum die Gruppe IV unter großem Jubel den Wanderpokal. Wie Stadtjugendfeuerwehrwart OBM Michael Tüffers erklärte, braucht der Sieger im kommenden Jahr die Ausrichtung nicht übernehmen.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Löschgruppe Gerderath wird der Pokalwettbewerb 2004 während der Jubiläumsfeierlichkeiten ausgetragen.

Auf Platz 2 kam die Gruppe II mit Gerderhahn, Gerderath, Golkrath, Houverath und Schwanenberg, gefolgt von Gruppe III mit Holzweiler, Borschemich, Immerath, Keyenberg und Kuckum sowie Gruppe I mit Erkelenz-Mitte, Kückhoven, Matzerath und Venrath.

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde das beliebte Sommerfest rund um das Feuerwehrgerätehaus Granterath mit kühlen Getränke und Grillspezialitäten gefeiert.