Gangelt: Jubiläum mit viel Musik und Gänsehaut gefeiert

Gangelt : Jubiläum mit viel Musik und Gänsehaut gefeiert

Die Mühe monatelanger akribischer Vorbereitung zahlte sich aus. Der Musikverein Gangelt feierte sein 90-jähriges Bestehen mit einem tollem musikalischen Tag. Der Fest-Wortgottesdienst am Morgen geriet zum feierlich-würdevollen Akt.

Aufgrund einer vorbeiziehenden Gewitterfront war das anschließende Frühschoppenkonzert, zu dem der Musikverein Langbroich aufspielte, kurzerhand vom Rathausvorplatz ins Rathaus verlegt worden, was der ausgezeichneten musikalischen Qualität des Vereins und der Feststimmung aber keinen Abbruch tat. Am frühen Nachmittag holten das Trommler- und Pfeiferkorps Gangelt und der Instrumentalverein Breberen gemeinsam die Fest-Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik, zu denen auch MdB Wilfried Oellers (CDU) gehörte, am Pfarrheim ab.

Die musizierenden Vereine, hier der Instrumentalverein Breberen, hauten in Gangelt gewaltig auf die Pauke.
Die musizierenden Vereine, hier der Instrumentalverein Breberen, hauten in Gangelt gewaltig auf die Pauke.

Dem Festzug voran schritt voller Stolz eine Abordnung von Mitgliedern des Musikvereins Gangelt, deren Mimik man die Freude über das gelungene Jubiläumsfest ansehen konnte. Hinter den Ehrengästen reihten sich dann die Feuerwehr Gangelt, die St.-Johanni-Schützenbruderschaft Gangelt, das Trommler- und Pfeiferkorps Edelweiß Havert samt St.-Johannes-Nepomuk-Schützenbruderschaft Havert, das Trommler- und Pfeiferkorps Hastenrath, der Instrumentalverein Stahe-Niederbusch, der Musikverein St. Martinus Schalbruch und der Instrumentalverein Süsterseel ein.

Ziel des Festzuges war wieder das Rathaus. Dort sollte nämlich ein kleines Stückchen Musikgeschichte geschrieben werden. Alle musizierenden Vereine des Festzuges (insgesamt sieben an der Zahl) vereinten ihre Kräfte in zwei gemeinsam gespielten Stücken, dem „Saluto Lugano“ und der Hymne „In Freundschaft vereint“ als Ode auf die Freundschaft mit dem Jubilar-Verein. Ein musikalisches Erlebnis mit Gänsehaut-Feeling.

Für entspannendere musikalische Töne sorgte anschließend der Musikverein Birgden beim vergnüglichen Nachmittagskonzert. Gäste und Gastverein freuten sich über ein rundum gelungenes Fest.

(agsb)