Städteregion/Würselen: Jamaika-Kooperation in Würselen steht

Städteregion/Würselen : Jamaika-Kooperation in Würselen steht

Der Kooperationsvertrag für das Jamaika-Bündnis im Würselener Rathaus ist perfekt.

Freitagmittag setzten die Fraktionsvorsitzenden Karl-Jürgen Schmitz (CDU), Hans Carduck (FDP) und Renate Knauf (Grüne) ihre Unterschrift unter das achtseitige Werk. Die Partner fordern unter anderem die möglichst schnelle Vollendung der Ringbahn Alsdorf-Stolberg mit einem Haltepunkt Merzbrück.

Hinsichtlich der Entwicklung des Flugplatzes Merzbrück stehen die Würselener zu den zwischen CDU und Grünen der Städteregion getroffenen Vereinbarungen. Außerdem will sich die Jamaika-Kooperation für die Planung einer Strecke für die Euregiobahn oder eines vergleichbaren Verkehrsmittels von Würselen-Mitte nach Aachen-Mitte einsetzen. Ziel ist der Anschluss an das Campusgelände. Die Kooperation setzt sich überdies für einen Vollanschluss Begau an die A44 ein.