Kreis Heinsberg: Jährliches Treffen: 40 Behördenleiter folgen Einladung vom Landrat

Kreis Heinsberg : Jährliches Treffen: 40 Behördenleiter folgen Einladung vom Landrat

Rund 40 Behördenleiter waren der Einladung von Landrat Stephan Pusch gefolgt und kamen zum alljährlichen Treffen in Heinsberg zusammen. Zu Besuch war auch Regierungspräsidentin Gisela Walsken, die in enger Verbindung mit dem Kreis Heinsberg steht.

Dieses Jahr hieß Landrat Pusch seine Gäste in der Justizvollzugsanstalt willkommen. Sie gehört zu den größten und modernsten Anstalten für verurteilte jugendliche Straftäter in Nordrhein-Westfalen. Ingrid Lambertz, Leiterin der JVA Heinsberg und selbst Teilnehmerin des alljährlichen Treffens, führte mit Unterstützung von vier Mitarbeitern die Gäste durch die Anstalt.

Die Behördenleiter nutzten gerne die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich über die Ausbildungsangebote für die Jugendlichen zu informieren. Ein anschließender Spaziergang führte die Teilnehmer zum Bootshaus am Lago Laprello.

Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder ergriff hier das Wort und stellte den Behördenleitern die Freizeitmöglichkeiten und somit den Naherholungswert des renaturierten Baggersees vor. Wie immer wurden die erstmals teilnehmenden Behördenleiter besonders begrüßt.

Für diese, aber auch für alle anderen Teilnehmer bietet diese traditionelle Veranstaltung des Kreises Heinsberg eine willkommene Gelegenheit, auf unkomplizierte Weise Kontakte zu knüpfen oder in Verbindung zu bleiben. „Gute Kontakte und ein vertrauensvolles Verhältnis der Behördenleiter untereinander sind immer hilfreich und haben schon häufig dazu beigetragen, schwierige Sachverhalte einvernehmlich zu klären“, so Landrat Stephan Pusch.

Auch Oberstleutnant d. R. Graf Benedikt von Dürckheim vom Kreisverbindungskommando Heinsberg bekräftigte stellvertretend für die Gäste die Notwendigkeit der Kontaktpflege zur besseren Aufgabenbewältigung.