Heinsberg: Industriefest lockt mit vielen Attraktionen

Heinsberg : Industriefest lockt mit vielen Attraktionen

Unter der Schirmherrschaft des Bundestagsabgeordneten Leo Dautzenberg startet am Samstag, 27. März, das 9. Heinsberger Industriefest.

Eröffnet wird es um 10.30 Uhr in den Räumen von Teppich Jäger an der Ferdinand-Porsche Straße. Dazu erwartet das Organisatorenteam unter anderem auch Bürgermeister Josef Offergeld sowie Vertreter von Rat und Verwaltung, Handel und Gewerbe.

Die große abendliche Industriefest-Party mit der bekannten Show-, Tanz- und Unterhaltungsband „Just is”, die nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr erneut verpflichtet werden konnte, beginnt um 20.30 Uhr im Festzelt auf dem Firmengelände Palmen an der Ferdinand-Porsche-Straße. Einlass ist ab 19. Uhr.

An gleicher Stelle wird am Sonntag, 28. März, erstmals eine große Motorradausstellung präsentiert durch den Veteranenclub Heinsberg. Auf dem Showtruck am Möbelhaus Schaffrath sorgt am Sonntag ein reichhaltiges Bühnenprogramm für Abwechslung.´

In der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr präsentiert Moderator Carsten Forg Musik mit der Tanzkapelle Flamingoboys von 12 bis 12.30 Uhr. Von 12.30 bis 13 Uhr folgt der Auftritt des Square Dance Club „Silver Wings”.

Um 13.30 Uhr wird die Tanzschule Ars Vivendi ein halbstündiges Showprogramm präsentieren, und um 14.30 Uhr tritt die Showtanzgruppe „Eternity” aus Unterbruch auf die Bühne. Ballonmodellage sowie die Zaubershow von „Magic Merlin” sorgen bis gegen 17 Uhr für Kurzweil. Mit Musik und der Tanzkapelle Flamingoboys endet die Bühnenshow gegen 18 Uhr.

Durch den verkaufsoffenen Sonntag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr laden Märkte und Kaufhäuser im Industriegebiet zum Shoppen ein, natürlich mit besonders vielen attraktiven Angeboten zum Industriefest.

Das gilt auch für die Autohäuser, die zum Frühjahr die neuesten Modelle präsentieren. Durch eine Vielzahl zusätzlicher Stände, Buden, Fahrgeschäfte, Karussells und Jahrmarktattraktionen ist besonders am Sonntag Volksfeststimmung garantiert. Auch die beliebten Hubschrauberrundflüge werden am gewohnten Platz vor dem 3-H-Campingcenter wieder starten.

Ein Besuch im Heinsberger Industriegebiet lohnt sich auf jeden Fall, da sind sich die Organisatoren ganz sicher.