Kreis Heinsberg: Im Unterricht heißt es: „Auf zur Kleintiersafari!”

Kreis Heinsberg : Im Unterricht heißt es: „Auf zur Kleintiersafari!”

Bodentiere entdecken, Pflanzen bestimmen oder Wasserlebewesen erforschen: Der Naturpark Schwalm-Nette bietet auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Unterrichtsprogramm für Schulklassen an.

Naturparklehrer Karl-Wilhelm Kolb hat für Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis zur Oberstufe wieder viele Exkursionen vorbereitet. Da geht es unter anderem auf den Hinsbecker Höhen auf Kleintiersafari, um die Pseudoskorpione zu entdecken, aber auch Laukäfer, Steinkriecher und Saftkugler können aus der Nähe betrachtet und erforscht werden.

„Wir wollen den Schulen mit unserem Angebot die Möglichkeit geben, den Sach- und Biologieunterricht durch praktische Erfahrungen zu ergänzen”, berichtete Kolb.

Alle Schulen im Naturparkgebiet haben jetzt das Programm erhalten. Eine frühzeitige Anmeldung ist empfehlenswert, denn die Angebote sind auch über die Grenzen des Naturparks hinaus begehrt. Im vergangenen Jahr gab es 83 Veranstaltungen mit 1870 Schülern und 157 Lehrern. Seit 21 Jahren bietet der Naturpark Unterricht im Freien an: Insgesamt vermittelte der Naturparklehrer in dieser Zeit 1892-mal sein Wissen an mehr als 34.000 Schüler und mehr als 4300 Lehrer.

„Mit der Information über Pflanzen und Tiere und ökologische Zusammenhänge wollen wir Kindern und Jugendlichen die Natur näherbringen und sie so für den Schutz der Natur sensibilisieren”, so Kolb.

Doch Schulklassen können nicht nur bei Exkursionen im Naturpark etwas lernen, auch bei der Anlage eines biologischen Schulgartens oder der Umgestaltung des Schulgeländes steht der Naturparklehrer mit Rat und Tat zur Seite.

In Zusammenarbeit mit den Schulämtern der Kreise Viersen, Heinsberg und Kleve sowie der Stadt Mönchengladbach sind auch Lehrerfortbildungen geplant. Weitere Informationen zu allen Angeboten und Anmeldungen: 02162/81709-414.