Hückelhoven: Hückelhoven: Der 3000. Besucher im Schacht 3

Hückelhoven : Hückelhoven: Der 3000. Besucher im Schacht 3

Ganz flexibel bietet der Förderverein Schacht 3 Hückelhoven e.V. kompetente und lebendige Gruppenführungen ab sechs Personen an. Auch jetzt wieder. Es sollte nämlich ab 14 Uhr eine Führung beginnen, aber die Gäste aus Kerpen verspäteten sich. Franz-Josef Sonnen, der Vorsitzende, wartete dennoch geduldig auf den 3000. Besucher des Museums.

Es handelte sich um eine Gruppe aus Bergbauingenieuren, Maschinenbauern und Elektrotechnikern des ehemaligen Tagebaus Frechen-Willen von Rheinbraun, die regelmäßig gemeinsame Ausflüge machen. Die Ingenieure wurden in das Besucherbergwerk geführt, wo man den Eindruck bekommt, wie es in 600 Meter Tiefe ausgesehen hat.

Als kleine Aufmerksamkeit überreichte Franz-Josef Sonnen dort augenzwinkernd der Gruppe und seinem 3000. Besucher eine Grubenlanpe mit „Originalinhalt: Bergmannsschweiß”, der sich dann als Schnaps entpuppt. Seit der Eröffnung am 27. März, genau zehn Jahre nach der Schließung von Sophia-Jakoba, durfte der Förderverein insgesamt 131 Gruppen begrüßen.