Kreis Heinsberg: Horn und Harfe spielen beim Schlosskonzert

Kreis Heinsberg : Horn und Harfe spielen beim Schlosskonzert

Die Freunde der Kammermusik in Übach-Palenberg laden in Zusammenarbeit mit der Stadt Übach-Palenberg unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch zum 27. Schlosskonzert ein: Am Samstag, 21. März, um 19.30 Uhr spielt im Schloss Zweibrüggen das Duo Horn—Harfe mit Mike Roberts (Horn) und Agnieszka Gralak (Harfe) Werke von Donizetti, Andrès, Boildieu, Duvernoy, Krol, Naderman und anderen.

Nach dem erfolgreichen 26. Schlosskonzert mit Musik für drei Gitarren mit dem Rotenbek-Trio soll nun beim 27. Schlosskonzert das Horn in Verbindung mit der Harfe zu erleben sein — im Ambiente des Schlosses Zweibrüggen.

Die ungewöhnliche Kombination von Horn und Harfe hatte im vergangenen Jahr bei einem Konzert des Duos in Aachen die Neugier der Übach-Palenberger Freunde der Kammermusik geweckt, die ihren Gästen nun wieder „eine musikalische Überraschung“ versprechen. Als Duopartner zur Harfe sind gewöhnlich Flöte, Geige, Oboe oder Klarinette und nicht das klanglich leicht dominierende Horn zu hören.

Harfe und Horn ist eine Kombination, die neugierig macht. Beide Künstler beherrschen ihre Instrumente Horn und Harfe, solistisch und im Zusammenspiel traumhaft, beide musizieren brillant auf höchstem technischen Niveau. Bei der gemeinsamen Musik zaubert Mike Roberts auf dem Horn eine differenzierte, der Harfe angepasste Klangpalette. Das Programm enthält einige Werke der Originalliteratur aus der französischen Romantik.

Mike Roberts studierte an der California State University Northridge und am California Institute of the Arts in Los Angeles. Er setzte sein Studium an der Folkwang-Hochschule für Musik in ­Essen fort. Seit 1980 ist er als Solohornist im Aachener Sinfonieorchester und wirkt in den verschiedensten Ensembles mit.

Darüber hinaus spielt Roberts seit 1986 als erster Hornist im Ensemble Concerto Köln, das sich der historischen Aufführungspraxis widmet. Seit 2004 hat Roberts einen Lehrauftrag an der Musikhochschule Köln, Abteilung Aachen.

Agnieszka Gralak begann ihre Hochschulausbildung mit dem Hauptfach Harfe 1986 in Warschau und schloss diese 1992 mit dem Titel Magister Artium ab. Sie setzte ihre Studien zunächst in München, später in Prag fort und besuchte seit 1994 die Meisterklasse an der Hochschule für Musik in München, wo sie 1997 das Meisterklassendiplom erwarb.

Seit 1989 war sie Soloharfenistin des Warschauer Oper- und Ballettorchesters und wirkte 1997/1998 bei der Nationalphilharmonie Warschau mit. Es entstanden Soloaufnahmen für polnischen Rundfunk und Fernsehen sowie das ZDF. Seit Oktober 1999 hat sie eine Dozentur an der Musikhochschule Köln, Abteilung Aachen. Seit März 2003 ist sie zudem als Harfenlehrerin in der Musikschule Siegburg tätig.

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen wird für das Schlosskonzert eine Reservierung empfohlen. Karten sind erhältlich im Rathaus der Stadt Übach-­Palenberg in der Servicestelle (Telefon 02451/9793327) sowie an der Abendkasse.

Reservierungen sind möglich unter Telefon 02451/43875 oder per E-Mail an info@freunde-der-kammermusik-uep.de.