Kreis Heinsberg: Hilfsplattform: „HS - Ein Kreis hilft”

Kreis Heinsberg : Hilfsplattform: „HS - Ein Kreis hilft”

Die gute Spendentätigkeit für die Hilfsplattform „HS - Ein Kreis hilft e.V.” erlaubte es, 15 Hilfsorganisationen aus dem Kreis Heinsberg mit jeweils 750 Euro unter die Arme zu greifen.

Vier weitere Gruppierungen, die bereits im vergangenen Dezember 500 Euro erhalten hatten, erhielten noch einmal im Sinne der Gleichbehandlung zusätzlich 250 Euro. Insgesamt wurden so 12.250 Euro ausgeschüttet.

Der Vorsitzende von „HS - Ein Kreis hilft”, Landrat Stephan Pusch, nutzte gemeinsam mit der zweiten Vorsitzenden Maria Meurer und Geschäftsführer Helmut Preuß die Gelegenheit der Jahreshauptversammlung, die Spenden zu überreichen. Damit konnten eine Menge von aktuellen Projekten unterstützt werden.

Die Empfänger zeigten sich sehr erfreut. Dabei wurde festgestellt, dass 750 Euro in Deutschland als vergleichsweise geringe Summe angesehen würden. Mit diesen 750 Euro könne in den Empfängerländern jedoch einiges bewegt werden.

Spenden - ganz gleich wie hoch die Summe ist - sind nach Angaben eines Sprechers der Kreisverwaltung auf das Konto von „HS - Ein Kreis hilft e.V.” mit der Nummer 31.500 bei der Kreissparkasse Heinsberg (Bankleitzahl 31251220) willkommen: „Viele hilfsbereite und ausschließlich ehrenamtlich tätige Vertreter von Hilfsorganisationen aus dem Kreis Heinsberg freuen sich über diese Spenden und garantieren dafür, dass von jedem Euro 100 Cent vor Ort ankommen.”

Bei der Hilfsplattform „HS - Ein Kreis hilft e.V.” tut sich einiges. Nicht nur, dass Spendengelder ausgeschüttet werden konnten, es wurde auch die neue Homepage unter der Adresse http://www.hs-ein-kreis-hilft.de durch die zweite Vorsitzende Maria Meurer vorgestellt. Bei der Jahreshauptversammlung wurden auch zukünftige Aktivitäten angesprochen. So soll am Sonntag, 2. Dezember, eine Wohltätigkeitsauktion im Bürger-Service-Center des Kreishauses in Heinsberg stattfinden.

Unter den Hammer kommen vor allem Kunstwerke, aber auch eine vom WDR gestiftete Komparsenrolle in der TV-Serie „Lindenstraße”. Außerdem soll der bereits einmal mit großem Erfolg durchgeführte Schüleraktionstag zur Förderung des „Eine-Welt-Gedankens” weiter verfolgt werden, anders als bei seiner Premiere aber diesmal für alle Hilfsorganisationen aus dem Kreis Heinsberg.