Hilfsmöglichkeiten aus dem Kreis Heinsberg

Hilfsmöglichkeiten aus dem Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg. „Ich habe in den letzten Tagen eine Reihe von Anrufen, Anfragen und Anregungen entgegengenommen, der Kreis Heinsberg möge doch in irgendeiner Form in den von der Flut betroffenen Gebieten nachhaltig und langfristig helfen.”

Mit diesen Worten schilderte Landrat Stephan Pusch die Stimmungslage im Kreis Heinsberg nach der Flutkatastrophe in Südostasien. „Mir ist an einer wirksamen, langfristigen und nachhaltigen Hilfe gelegen”, stellte er weiter fest.

Mit Interesse hat der Landrat auch das Ergebnis des Spitzengesprächs im Bundeskanzleramt abgewartet. „Es ist gut, dass unser Spitzenverband die Hilfe der Kreise koordinieren möchte und auch seine Mitwirkung am von der Bundesregierung zu bildenden Koordinierungsstab signalisiert hat”, so der Landrat.

Die Möglichkeiten der Hilfe aus dem Kreis Heinsberg sollen am Dienstag, 25. Januar, um 18 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Heinsberger Kreishauses im Rahmen einer Gesprächsrunde erörtert werden. „Es geht jetzt erst einmal darum festzustellen, welche Organisationen und Gruppierungen aus dem Kreis Heinsberg Hilfe in den Flutgebieten leisten beziehungsweise leisten können, wer eventuell über Hilfsstrukturen verfügt und wer helfen möchte.”

Zu dieser Gesprächsrunde werden in diesen Tagen Einladungen verschickt. Eingeladen sind aber nicht nur die Angeschriebenen, sondern auch andere, an konkreter Hilfe interessierten Gruppierungen und Privatinitiativen, die sich an einer langfristigen und nachhaltigen Hilfe beteiligen möchten.

Welche Region in den betroffenen Gebieten letztendlich unterstützt werden soll, ist noch völlig offen. Landrat Stephan Pusch: „Ich möchte da auch die Empfehlungen des Deutschen Landkreistages abwarten.”

Dessen Vizepräsident Karl-Heinz Schröter, Landrat des Kreises Oberhavel, hatte es als sinnvoll erachtet, jedem Bundesland eine Region im Krisengebiet zuzuordnen. „Ich halte das für sinnvoll”, erklärte der Heinsberger Landrat. Damit sei eine flächendeckende und effiziente Hilfe aus jedem interessierten Kreis gewährleistet.