Wegberg: Hilfe für Lisa

Wegberg : Hilfe für Lisa

Die Aktionsgruppe „Hilfe für Lisa” hat mit vielen Aktiven manches erreicht, um zum einen auf den Typisierungstermin in Arsbeck am Sonntag, 23. Oktober, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr in der Katholischen Grundschule in Arsbeck hinzuweisen.

Zum anderen wurden aber auch schon etliche Spenden gesammelt, um die Typisierungen zu je 50 Euro zu bezahlen, da deren Kosten von keiner Krankenkasse übernommen werden. Noch erfreulicher sei, so Wegbergs Bürgermeisterin Hedwig Klein, dass sich die Gruppe „XII Zylinder 90” aus Erkelenz spontan dazu entschlossen habe, ebenfalls für die Aktion „Hilfe für Lisa” Geld zu spenden.

„Wir überreichen die Spendengelder zum großen Teil der Klinik in Aachen”, so Fred Feiter, einer der Hauptorganisatoren der alljährlichen Spendengala zu Gunsten krebskranker Kinder. Die Aktion „Hilfe für Lisa”, habe die Gruppe berührt. Immerhin würden sie ja auch hier leben und arbeiten.

Schnell hätten sie sich entschlossen, ihren Teil zu der Hilfe beizutragen. Einen Teil der Spendengelder würden sie für solche Situationen als eine Art „Restfond” einbehalten.