Kreis Heinsberg: Hilfarther TuS-Bambini trumpfen ganz groß auf

Kreis Heinsberg : Hilfarther TuS-Bambini trumpfen ganz groß auf

Unter dem Titel „Gut für die Jugend im Kreis Heinsberg“ hatte die Kreissparkasse Heinsberg zum siebten Mal einen Wettbewerb zur Förderung der Jugend im Kreis ausgeschrieben. Über den Gesamtsieg dürfen sich die Fußball-Bambini des TuS Jahn Hilfarth freuen.

Vom 2. Oktober bis zum 2. April hatten sich Fußballvereine aus dem Kreisgebiet, die über einen Jugendbereich verfügen, mit einem Team zum Votingwettbewerb unter dem Motto „Fair Play ist einfach.“ anmelden können. Pro Verein konnte ein Team starten — entweder eine ausgewählte Jugendmannschaft oder ein zusammengestelltes Team aus mehreren Jugendmannschaften. Aufgabe war es, ein maximal dreiminütiges Video von sich und dem Verein unter dem Motto „Fair Play ist einfach“ zu erstellen. In den Clips sollten die Teilnehmer zeigen, was sie zu „Fair Playern“ macht.

Insgesamt 16 Teams nutzten die Chance auf „Bares“ für die Vereinskasse. Sie meldeten sich an, produzierten ein Video und luden es auf die Plattform YouTube.

Im April folgte die vierwöchige Votingphase. Da hieß es für alle Teams: „Fans finden und Stimmen sammeln!“ Insgesamt wurden mehr als 5200 Stimmen auf dem Internetportal der Kreissparkasse abgegeben.

Schließlich standen die zehn Gewinner der ausgelobten Fördergelder fest:

1. Platz : TuS Jahn Hilfarth Bambini (990 Stimmen / 2500 Euro).

2. Platz: 1.FC Wassenberg-Orsbeck 09/19 e.V. (903 Stimmen / 2000 Euro).

3. Platz: FC Randerath/Porselen 09/28 (785 Stimmen / 1500 Euro).

4. Platz: FC Concordia Birgelen (425 Stimmen / 1000 Euro).

5. Platz: TuS Germania Kückhoven (286 Stimmen / 500 Euro).

6. Platz: BC 09 Oberbruch (250 Stimmen / 500 Euro).

7. Platz : VfJ Ratheim 1912 (240 Stimmen / 500 Euro).

8. Platz: VfL Übach-Boscheln 1926-1930 Jugendabteilung (235 Stimmen / 500 Euro).

9. Platz: TuS Rheinland Dremmen (213 Stimmen / 500 Euro).

10. Platz: SV Viktoria Waldenrath-Straeten (202 Stimmen / 500 Euro).

Die Preisverleihung ist für den 27. Juni (ab 15 Uhr) in der Hauptstelle der Kreissparkasse in Erkelenz geplant. An diesem Nachmittag soll auch der mit 1000 Euro dotierte Jurypreis vergeben werden. Nach der Siegerehrung sind die Vereinsabordnungen zu einem „Public Viewing“ des WM-Spiels Deutschland gegen Südkorea auf der Leinwand im Sitzungssaal der Sparkassen-Zentrale eingeladen.

Das Mitmachen hat sich für alle 16 Vereine gelohnt: Denn jedes Video, das den Teilnahmebedingungen entsprach, wird mit einer Spende in Höhe von 250 Euro für die Jugendabteilung belohnt. Insgesamt schüttet die Kreissparkasse also im Rahmen dieses Wettbewerbs 15.000 Euro an die Fußballvereine aus. Und unter allen, die bei der Abstimmung mit gemacht haben, wurden dreimal zwei Eintrittskarten für ein Heimspiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach verlost.

(disch)