Heinsberg: Hegering ehrt Walter Mühlenbruch

Heinsberg : Hegering ehrt Walter Mühlenbruch

Mit den Worten „Ehre, wem Ehre gebührt” rückte Hegeringleiter Hans Himmels bei der Jahreshauptversammlung des Hegerings Heinsberg Jagdfreund Walter Mühlenbruch in den Mittelpunkt, um ihm für dessen Verdienste im Auftrag des Landesjagdverbandes die „Rüdemannplakette” in Silber zu überreichen.

„Allein Deine Verdienste als Schweißhundeführer rechtfertigen diese Auszeichnung”, betonte Himmels. Seit 1989 unterhält Walter Mühlenbruch die Schweißhundestation Heinsberg. Seit dieser Zeit wurden 518 anerkannte Nachsuchen mit seinem Gespann registriert, von denen 308 als unter erschwerten Bedingungen anerkannt wurden.

Als Hundeführer brachte er bisher drei Schweißhunde durch die Verbandsprüfungen und neun Vorstehhunde erfolgreich durch die VGP (Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde). Die Auszeichnung sei außerdem als Würdigung für seine Arbeit als Verbandsrichter und Richterobmann zu sehen.

Neben Walter Mühlenbruch zeichnete Himmels bei der Versammlung mit Jakob Schippers und Manfred Faupel zwei weitere Mitglieder des Hegerings für 25-jährige Zugehörigkeit im Deutschen Jagdverband (DJV) aus.