Jülich: Hausmeister gefeuert: Manipulation?

Jülich : Hausmeister gefeuert: Manipulation?

So mancher Jülicher hat sich gewundert, dass die Stadt Jülich für die Gemeinschaftsgrundschule Süd einen neuen Hausmeister sucht.

Weil die Stelle verwaltungsintern nicht hatte besetzt werden können, wurde sogar der Einstellungsstopp zwecks Ausschreibung aufgehoben. Der Anlass ist ein trauriger, war jetzt zu erfahren.

Der bisherige Stelleninhaber ist von der Stadt fristlos gekündigt worden. Der Gütetermin hat nicht zu einer akzeptablen Lösung geführt. In der Sache selbst wird im Februar 2008 ein Gerichtsurteil erwartet. Die Stadt bleibt jedoch hart, hieß es.

Anlass für diese Haltung ist offenbar eine vermeintliche Manipulation an der Heizungsanlage der Schule, die bei der Sanierung bzw. Umbau für die Angebote der Offenen Ganztagsschule auffiel. Von der Heizungsanlage sollen zwei Rohre (Heißwasserzulauf und Rücklauf) zur Hausmeisterwohnung geführt haben, die da nicht hingehören.

Der Betroffene wollte sich zu dem laufenden Verfahren nicht äußern. Aus Sicht der Verwaltung ist die Sache klar.