Waldfeucht-Haaren: Haaren erstrahlt in besonderem Kirmesglanz

Waldfeucht-Haaren : Haaren erstrahlt in besonderem Kirmesglanz

Die bunten Regenschirme, die die Freunde und der Stammtisch des Haarener Königspaares Hans und Lydia Lutgen aufspannten, hatten glücklicherweise nur dekorativen Charakter. Bei der Parade zu Ehren der Kirmesmajestäten sorgte nicht nur der schneidige Stechschritt der Schützen für Aufsehen.

Auch die farbigen und lustigen Einlagen der Gefolge aus Freunden, Nachbarn und Vereins- und Kegelklubkollegen setzten sehenswerte Akzente für die zahlreichen Zuschauer.

Präsident Herbert Mevissen freute sich, im Anschluss an die Parade auch eine Rückschau auf zwei stimmungsvolle Kirmesfeste in diesem Jahr halten zu dürfen. Dies war nicht zuletzt auch dem Einsatz der Kirmesmajestäten geschuldet, die die Bruderschaft in diesem Jahr vertreten. Sein Dank galt insbesondere dem Königspaar Hans und Lydia Lutgen, begleitet von den Adjutanten Willi Fuchs und Willi Schellartz.

Aber auch die jungen Vertreter der Bruderschaft wurden nicht vergessen: Vogelprinz Marc von Krüchten aus den Reihen des Trommler- und Pfeiferkorps mit Freundin Lisa Tholen, die leider krankheitsbedingt die Parade nicht mitbestreiten konnte, sowie deren Adjutanten Felix Rombey und Jonas van Helden.

Schon am Samstag hatte der Königsball mit der Haarener Band „Sound Express“ für gute Stimmung auf dem Festzelt gesorgt. Wachsende Beliebtheit hatte jedoch auch der Kirmesfrühschoppen am Montag. Nach der Gefallenenehrung am Kriegerdenkmal folgten zahlreiche Haarener der Einladung zum geselligen Kirmesfrühstück in der Selfkanthalle. Unter musikalischer Begleitung von Musikverein sowie Trommler- und Pfeiferkorps wurden dort auch Bilder von vergangenen Kirmesfeiern und Schützenevents gezeigt, die viel Anlass zum Erzählen und Schmunzeln boten.

(tsch)