Kreis Heinsberg: Grundschulkicker am Ball

Kreis Heinsberg : Grundschulkicker am Ball

In einem packenden Finale haben sich die Fußballspieler der Gemeinschaftsgrundschule Hilfarth mit einem 2:1-Sieg den Kreismeistertitel der Grundschulen gesichert.

Die Endspielgegner von der Katholischen Grundschule Birgden waren ebenfalls spielstark, wussten aber ihre Chancen nicht zu nutzen und scheiterten ein ums andere Mal am hervorragenden Torhüter des Hilfarther Teams. Es war die 34. Austragung dieser Kreismeisterschaft, deren Endrunde auf dem Platz der SVG in Langbroich-Schierwaldenrath stattfand.

43 Mannschaften waren nach den Osterferien kreisweit in dieses Turnier gestartet. Acht davon schafften es in die Endrunde, zu der Petra Hanßen, die Sportbeauftragte des Kreises Heinsberg, nicht nur die Grundschulfußballer, sondern auch viele Lehrer und Eltern begrüßen konnte.

Der 8. Platz ging an die Katholische Grundschule Straeten, die gleich zweimal unglücklich im Achtmeterschießen unterlag. Platz sieben erreichte die Katholische Grundschule Houverath. Im Spiel um Platz fünf besiegte die Nikolausschule Breberen in einer der torreichsten Begegnungen die Franziskusschüler aus Erkelenz mit 5:3. Ein Tor weniger gab es beim Kampf um Bronze. Da waren die Schüler der Sonnenschein-Schule aus Heinsberg mit 5:2 erfolgreich gegen die Erich-Kästner-Schule aus Wegberg.

Die sechs erstplazierten Mannschaften erhielten eine Einladung zu einem grenzüberschreitenden Fußballturnier, das von der Arbeitsgemeinschaft Grenzland voraussichtlich am 17. September wieder auf der Anlage in Langbroich-Schierwaldenrath ausgetragen wird.