Wassenberg: Goldene Schlemmer-Ente 2009 geht an Konrad Beikircher

Wassenberg : Goldene Schlemmer-Ente 2009 geht an Konrad Beikircher

Der Preisträger der Goldenen Schlemmer-Ente 2009 steht fest: Aktionsgemeinschaft Schlemmer-Markt Rhein-Maas und Zeitungsverlag Aachen werden die Auszeichnung in diesem Jahr an den Kabarettisten, Autor und Musiker Konrad Beikircher verleihen.

Die Überreichung des Ehrenpreises ist am Eröffnungsabend des 17.Schlemmer-Marktes am Donnerstag, 13.August, auf dem Wassenberger Roßtorplatz geplant. Die kulinarische Großveranstaltung findet wieder zum Abschluss der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen, vom 13. bis 16.August, statt.

Seit 1997 wird die Goldene Schlemmer-Ente alljährlich an Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Förderung der Ess- und Trinkkultur verdient gemacht haben. Im Jahr 2001 war mit Hanns Dieter Hüsch ( 2005) schon einmal ein Kabarettist, Schriftsteller und Liedermacher in Wassenberg geehrt worden. Hüsch hatte seine enge Verbundenheit zum Niederrhein und dessen Küche unter anderem auch in seinem wunderschönen Buch mit dem Titel „Essen kommen” zum Ausdruck gebracht.

Schlemmer-Markt-Organisator Hans Brender und Regionalredakteur Dieter Schuhmachers erklärten zur Auswahl des Preisträgers in diesem Jahr: „Bereits in ganz jungen Jahren hat Konrad Beikircher, nach eigenem Eingeständnis, seine Mutter genervt, sie möge ihm das Kochen beibringen - mit Erfolg, wie das von ihm als unsichtbarer Orden bezeichnete Lob aus dem Munde seines älteren Bruders („Mhmmm, phantastisch!”) für eine von ihm zubereitete Rehleber bewies.

Konrad Beikircher kocht gerne, räumt aber ein, dass seine Frau es zehnmal besser könne.” So sei dank ihres Teamworks im Laufe der Jahre eine kleine, aber feine Sammlung von lesens- und liebenswerten Kochbüchern entstanden: von „Konrads Küchen-Kabarett” und „Konrads Kalorien-Kabarett” über „Und? Schmecket?!” bis zu „Printen & Lebkuchen”.

Da Konrad Beikircher wisse, dass zum kulinarischen Genuss mehr gehöre als alleine Kochen und Essen, habe er die Geschichten für die Zeit des Wartens gleich dazu geliefert. „Und dieses Warten am Herd, zum Beispiel bis das Wasser kocht, soll ja, wie Beikircher errechnet hat, beim Durchschnitts-Kochamateur rund eineinhalb Jahre ausmachen.”


Konrad Beikircher setze auf Spaß in der Küche. Er verweigere nicht den Blick auf Kalorien, jedoch verrate er gleich seine persönliche Diät dazu: „Ess wat De wills un hör ens op, wenn De satt bes!”

„Wenn jemand als der Kenner des Rheinländers schlechthin gilt, dann ist es eben der in Südtirol geborene Konrad Beikircher”, sagten Hans Brender und Dieter Schuhmachers über den Preisträger. Dass dies auch für die treffliche Einschätzung der rheinischen Küche gelte, habe eine begeisterte Leserin von Beikirchers Küchen-Kabarett bescheinigt: „Genauso ist, isst und kocht der Rheinländer!”

Kann es ein größeres Kompliment für einen Kochbuch-Autor geben? Für alle, die nicht bis zum nächsten Buch warten wollen, liefert er auf elektronischem Weg „neues Futter”: unter http://www.beikircher.de im Internet.

Konrad Beikirchers Schaffen als Kabarettist, Autor und Musiker ist schon vielfach gewürdigt worden - vom Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen über den Großen Kulturpreis der rheinischen Sparkassen bis hin zur Krönung als „Aalkönig” von Bad Honnef. Diesem ehrenvollen Reigen von Auszeichnungen wollen die Aktionsgemeinschaft Schlemmer-Markt Rhein-Maas und der Zeitungsverlag Aachen nun gerne eine kleine, aber feine Facette hinzufügen.

Konrad Beikircher kommentierte die Auszeichnung, die ihm verliehen wird, mit einer für ihn ganz typischen und zudem euregional ausgerichteten Definition: „Die Goldene Schlemmer-Ente ist eine Kombination von belgischem Schmeck-Lecker mit wassenbergischer Nachhaltigkeit, bei der die Limburger sogar applaudieren dürfen. Und das alles eingebettet in rheinische Pfiffigkeit - na, wenn das nix is?!!”

Die Ehrenliste der in den vergangenen Jahren ausgezeichneten Preisträger der Goldenen Schlemmer-Ente:

1997: Bernhard Paul

1998: Franz-Josef Antwerpes

1999: Harry Wijnvoord

2000: Jean Pütz

2001: Hanns Dieter Hüsch

2002: Johann Lafer

2003: Britta von Lojewski

2004: Jürgen Tarrach

2005: Tim Mälzer

2006: Léa Linster

2007: Reiner Calmund

2008: Horst Lichter

Mit seinem neuen Programm „Am schönsten isset, wenn et schön is!” gastiert Konrad Beikircher am Donnerstag in der Erkelenzer Stadthalle. Dieses Gastspiel ist ausverkauft. Es gibt aber einen Zusatztermin am Freitag, 5. Juni, um 20Uhr im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule in Wassenberg.

Tickets erhalten Sie in allen Vorverkaufsstellen Ihrer Tageszeitung. Info und Beratung: Telefon 0241/5101-175.