Gangelt: Gewinner trifft sich mit Nationalmannschaft

Gangelt : Gewinner trifft sich mit Nationalmannschaft

Zum zehnten Mal wird in der Turnhalle der Realschule Gangelt die mini-Meisterschaft 2004 im Tischtennis, der größten Breitensportaktion im deutschen Sport, ausgespielt.

Diese Breitensportaktion ist speziell für alle Kids bis zwölf Jahre entwickelt, gleichgültig, ob die Minis bereits häufig, nur selten oder noch nie zum Tischtennisschläger gegriffen haben.

Nur am offiziellen Spielbetrieb, also an Meisterschaftsspielen oder Turnieren jeglicher Art, dürfen die Mädchen und Jungen noch nicht teilgenommen haben, ferner wenn sie keinen Spielerpass oder eine vergleichbare Spielberechtigung für den Meisterschaftsbetrieb besitzen, besessen oder beantragt haben.

Mädchen und Jungen spielen natürlich getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen: acht Jahre und jünger (Stichtag 1. Januar 1995); Neun- bis Zehnjährige (Stichtag 1. Januar 1993) und Elf- bis Zwölfjährige (Stichtag 1. Januar 1991).

Seit 1983 nahmen über 877.000 Mädchen und Jungen an 32.000 Ortsentscheiden der mini-Meisterschaften teil, die sich Jahr für Jahr über die gesamte Republik verteilen.

Mitmachen lohnt sich bestimmt - für alle. Nicht nur, dass auf die besten Mädchen und Jungen eine Urkunde sowie ein von der Raiffeisenbank gestifteter Sachpreis wartet; die Besten qualifizieren sich zudem über Bezirksentscheide bis hin zu den Endrunden der Landesverbände.

Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar die Teilnahme am Bundesfinale 2004. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Koblenz.

Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Treffen mit der deutschen Nationalmannschaft.

Unter der Regie der Realschule Gangelt werden die Jungen und Mädchen am Freitag, 13. Februar, ab 14 Uhr um den Titel kämpfen. Unterstützt wird diese Aktion vom TTC Gangelt 1967 sowie von der Raiffeisenbank Selfkant.

Ziel dieser Breitensportaktion ist es, möglichst vielen Mädchen und Jungen bis zu zwölf Jahren den Tischtennissport einmal vorzustellen und neue Talente zu entdecken.