Kreis Düren: Gewerkschaft knüpft ein Netzwerk für den Kreis Düren

Kreis Düren : Gewerkschaft knüpft ein Netzwerk für den Kreis Düren

Das IG BCE Regionalforum „Inde - Rur” wurde diese Woche gegründet. Das Regionalforum ist die Bündelung von über 5000 Beschäftigten und 4800 Mitgliedern im Kreis Düren.

Es besteht aus neun Ortsgruppen, zehn Vertrauenskörpern und 24 Betriebsräten. Der größte Betrieb ist RWE Power, Tagebau Hambach, mit rund 1500 Beschäftigten.

Betriebsrat Achim Kolouch: „Es gibt reichlich Themen, und in schwierigen Zeiten müssen wir einfach näher zusammenrücken, um auch politisch etwas bewegen zu können.”

Harald Proenen wurde zum Sprecher des Regionalforums gewählt, unterstützt wird er von Vize Ralf Werres aus der IG BCE Ortsgruppe Inden-Lucherberg. Schriftführerin ist Helene Spindler von der Bergaufsicht in Düren. Das Forum dient als neue Plattform, in dem gewerkschaftspolitische Schwerpunktthemen mit der betrieblichen Arbeit zusammengefasst werden.

Harald Proenen: „Solch ein Netzwerk ist für die ortsansässigen Firmen notwendig. Wir werden die Firmen in der Region unterstützen und unsere langjährige gewerkschaftliche Erfahrung einbringen. Wir wollen mitgestalten und ein großes Netzwerk unter den Ortsgruppen, Firmen und der Politik aufbauen.”

„Wir wollen die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wieder stärker in die Politik vor Ort einbringen, wir wollen die öffentlichen Debatten über die Themen, die uns berühren und betreffen, mitführen. Wir sind eine gesellschaftlich sehr relevante Gruppe und wir wollen ein gehöriges Wort mitreden.”