Kleingladbach: Getreide wird fürs große Fest gemäht

Kleingladbach : Getreide wird fürs große Fest gemäht

Die Vorbereitungen für den Bauernmarkt zum Erntedank auf Hohenbusch laufen bereits auf Hochtouren, damit den Marktbesuchern am Wochenende, 5. und 6. Oktober, wieder jede Menge geboten werden kann.

Zum dritten Mal stellten nun die Mitglieder des Lanz Bulldog Vereins West vom Kühlerhof „alte” Maschinen zum Ernten zur Verfügung.

Mit einem 20 PS starken Lanz Bulldog, Baujahr 1952,.und einem Mähbinder von 1950 wurde das Getreide auf einem Landstrich in Kleingladbach geerntet.

Die Zugmaschine fuhr Karl-Heinz Roerig und Karl Haderup bediente den Mähbinder. Weitere Arbeiten verrichteten Harry Schirrmeister und Thomas Holzweiler. Sie nahmen die gebundenen Garben an und legten sie ab. Das sonst übliche Aufstellen der Garben blieb diesmal aus, da das Korn überreif war.

Sonst wäre nicht mehr genug Korn zum Dreschen übergeblieben, erklärte der Organisator der Aktion, Hans Holzweiler. Die wenigen Halme, die nicht von der Mähmaschine erfasst worden waren, erntete Hans Holzweiler mit einem Maathoak (Mähhaken) sowie der Sisch (Kurzsense). Bei diesen beiden Geräten mussten die Bauern damals besonders aufpassen, um sich nicht an den scharfen Klingen zu verletzen.

Besonders interessiert verfolgten Brudermeister Manfred Günther, Vorsitzender der Erkelenzer Schützenbruderschaft, und Wilfried Bürgers, Vorsitzender der Golkrather Schützenbruderschaft, die Erntearbeiten. Die beiden Schützenbruderschaften haben den Bauernmarkt vor vier Jahren ins Leben gerufen.

Auch in diesem Jahr hat sich die Veranstaltungsgemeinschaft wieder ins Zeug gelegt. Rund 100 Aussteller haben sich bereits für den Bauernmarkt angemeldet. In diesem Jahr soll es am Sonntag sogar einen Shuttlebus geben, der im Viertelstunden Takt vo Erkelenz bis zum Bauernmarkt nach Hohenbusch und zurück fährt.

Auf Hohenbusch können die Besucher dann neben vielen abwechslungsreichen Angeboten unter anderem dabei zu schauen, wie das in Kleingladbach geerntete Getreide ebenfalls mit historischen Maschinen gedroschen wird.