Heinsberg-Kirchhoven: Gefährliche Körperverletzung aufgeklärt

Heinsberg-Kirchhoven : Gefährliche Körperverletzung aufgeklärt

Ein junger Mann wurde am 18. Februar am Kirchhovener Festzelt brutal zusammengeschlagen. Der Täter konnte damals unerkannt entkommen. Die intensiven Ermittlungen der Beamten des Heinsberger Kriminalkommissariates führten sie jetzt zu einem 17-jährigen aus Heinsberg.

Der bereits im Intensivtäterkonzept der Kreispolizeibehörde Heinsberg aufgenommene Jugendliche stritt laut Polizeibericht alle Vorwürfe ab. Doch die Beamten konnten ihm die Tat eindeutig nachweisen.

Als er nun Zeugen des Verfahrens unter Druck setzte und von ihnen eine Falschaussage bei der Polizei verlangte, wurde der 17-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft gegen den bereits mehrfach straffällig gewordenen Jugendlichen an.