Köln/Gangelt: Gangelter Feuerwehrteams stürmen 714 Treppenstufen des Kölnturms hoch

Köln/Gangelt : Gangelter Feuerwehrteams stürmen 714 Treppenstufen des Kölnturms hoch

Mit Atemschutzmasken in voller Sommerhitze mehr als 700 Treppenstufen hochhetzen? Gangelter Feuerwehrleute haben es getan. Insgesamt rund 900 Wehrleute trafen sich bei schönstem Wetter am Kölner Medienhafen, um sich einer besonderen sportlichen Herausforderung zu stellen: dem 6. Kölnturm-Treppenlauf. Mit dabei waren auch vier Teams der Feuerwehr Gangelt.

Während zahlreiche Menschen in ganz Deutschland ihren Sonntag bei sommerlichen Temperaturen an Seen oder in Biergärten verbrachten, trafen sich die Feuerwehrangehörigen am Kölner Medienhafen, um den Kölnturm zu bezwingen. Insbesondere das Treppensteigen mit voller Schutzausrüstung und angeschlossenen Atemschutzgeräten stellte die Einsatzkräfte vor eine körperliche Herausforderung.

Nach monatelanger intensiver Vorbereitung stellten sich gleich acht Atemschutzgeräteträger der Einheiten Gangelt und Langbroich-Harzelt der sportlichen Herausforderung. Dabei schlossen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gangelt mit beachtlichen Leistungen ab und bezwangen die 714 Stufen zwischen 10 und 13 Minuten.

Trotz der heißen Temperaturen wurde beim diesjährigen Kölnturm Treppenlauf ein neuer Rekord aufgestellt. Das Team „TFA XCROSS LDS-VERTICAL POWER“ bezwang mit angeschlossenem Atemschutzgerät und kompletter Schutzausrüstung die 714 Stufen und 39 Etagen in gerade einmal sechs Minuten und drei Sekunden.

Bereits seit Oktober des vergangenen Jahres hatten verschiedene Einsatzkräfte der Feuerwehr Gangelt trainiert, um den Kölnturm-Treppenlauf zu meistern. Dabei standen den Atemschutzgeräteträgern aus Gangelt und Langbroich verschiedene Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung.

Während die symbolträchtigen 112 Stufen im Wohnheim der Via Nobis auch bei Regen und Schnee optimale Bedingungen boten, trafen die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Gangelt auf den 400 Stufen der Millicher Halde und den 508 Stufen des Wilhelminaberg, direkt neben dem Snowworld im niederländischen Landgraaf, bei sonnigen Temperaturen zahlreiche sportbegeisterte Männer und Frauen.

Insbesondere Atemschutzgeräteträger müssen sich fit halten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gangelt haben sich darum bereits ein neues Ziel gesetzt. Im nächsten Jahr soll der Thyssenkrupp-Towerrun mit 1390 Stufen in Angriff genommen werden.

Folgende Teilnehmer haben die 714 Stufen gemeistert: Michael Wagner (10 Minuten, 50 Sekunden), Joachim Thelen, Tim Breickmann (11:02), Oliver Thelen, Patrick Hermes (13:24), Niklas Bomanns, Christoph Paulußen (13:32).