Haaren: Galasitzungen: Wink mit der Pappmul-Kelle

Haaren : Galasitzungen: Wink mit der Pappmul-Kelle

Die Regisseure des Haarener Karnevals haben wieder keine Mühen gescheut, für die beiden Gala-Sitzungen am Freitag, 14., und Freitag, 21. Februar, ein tolles Programm auf die Beine zu stellen.

Bereits am 18.30 Uhr öffnen sich jeweils die Türen der Selfkanthalle und um 20 Uhr starten der Elferrat und Sitzungspräsident Dr. Gotthard Kirchner mit der Pappmul-Kelle in der Hand das närrische Feuerwerk.

Mit dabei sind auch die schmucken Fanfaren der Kluser Pappmule, die für die richtige Einstimmung sorgen werden.

Büttenredner Willi Fuchs wird als brillanter Amateur wieder den Wettstreit um die Publikumsgunst mit den Kölner Profis „Et Hühldöppe” und „Dr Tulpenheini” sowie Guido Hoß aus Aachen aufnehmen.

Kein Unbekannter auf den närrischen Bühnen des Heinsberger Landes ist außerdem Willy Finken „Et Willche” aus Belgien. Ein Wiedersehen gibt es mit der Kölner Tanzformation „Die Kammerkätzchen und Kammerdiener”.

Stimmung pur garantieren „Oh-weih” aus Süsterseel, die längst zu den Stammgästen gehören wie auch die Prinzengarde des HKV. Mit der Tanzgruppe „De Höppemötzjer” und den Kruuschberger Funken aus Köln trifft man in Haaren zwei weitere bekannte Tanzgarden aus der Domstadt.

Begeisterungsstürme erntete in dieser Session bereits auf verschiedenen Bühnen die Karkener Showtanzgruppe „Inkognito”, die natürlich auch das Haarener Publikum erobern will. Die musikalische Begleitung der Sitzung liegt in den bewährten Händen von Stephan Kryjom.

Ob es noch Karten gibt, ist in den beiden Vorverkaufsstellen, Sparmarkt Verboket und Salon Derix, zu erfahren.