Erkelenz-Lövenich: Fundgrube für alle Freunde der Feuerwehren

Erkelenz-Lövenich : Fundgrube für alle Freunde der Feuerwehren

„Man muss schon verrückt nach Feuerwehr und ,bekloppt sein, wenn man auf Schnäppchenjagd nach Raritäten der Feuerwehrgeschichte geht”, gab unumwunden ein Besucher der zweiten Rheinischen Feuerwehr-Tausch- und Sammlerbörse zu, die am Sonntag im Rheinischen Feuerwehrmuseum Erkelenz-Lövenich viele Fans anlockte.

Waren im vergangenen Jahr die Exponaten auf elf Stände verteilt, boten diesmal 17 Stände abwechslungsreich Uniformen, Orden, Ehrenzeichen, Festschriften, Bücher, Anstecker, Gläser, Helme, Schulterstücke, Ärmelabzeichen, Zeitschriften, Spielzeug zum Feuerwehrwesen und vieles andere mehr an.

Umgeben von einem Hauch von Nostalgie im Rheinischen Feuerwehrmuseum präsentierte sich die Börse als wahre Fundgrube für Forscher und Sammler. Zur großen Überraschung des Veranstalters verzeichnete die Tausch- und Sammlerbörse bis zum Mittag bereits 170 Besucher.

Ein jugendlicher Fan gab beim intensiven Suchen nach Raritäten zu, dies alles findet man nicht in Antiquitätenhäusern, sondern nur bei Tausch- und Sammlerbörsen. Als aktiver Feuerwehrmann hat ihn die Sammelleidenschaft gepackt. Deshalb gilt sein Interesse der Feuerwehrgeschichte.

Beim Durchgang durch das Museum und vorbei an reich bestückten Ständen, leuchtete so manches Sammlerauge beim Anblick der vielen Raritäten - eben alles, was nur im Entferntesten mit Feuerwehr zu tun hat. Kaufen und Verkaufen bereitete allen sichtlich viel Spaß, zumal für einige der kostenlose Eintritt ins Museum lockt.