Wassenberg: Für Birgelen bereits 80 Anmeldungen

Wassenberg : Für Birgelen bereits 80 Anmeldungen

Die Schulkonferenzen der Katholische Grundschule St. Georg und der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsgrundschule, beide Wassenberg, beantragen für ihre beiden Bildungsinstitute zu Beginn des Schuljahres 2005/2006 die Umwandlung in eine Offene Ganztagsgrundschule.

Beide Gremien bitten die Stadt Wassenberg als Schulträger, in Zusammenarbeit mit den Schulleitungen rechtzeitig alle notwendigen Schritte zur Umwandlung zu veranlassen. Der Stadtrat kam in seiner jüngsten Sitzung der Bitten der beiden Schulkonferenzen einstimmig nach.

Laut Beschluss sollen „beide Grundschulen auf der Grundlage eines gemeinsam zu erarbeitenden pädagogischen Konzepts ein gemeinsames außerunterrichtliches Angebot entwickeln”. Die Verwaltung erhielt vom Stadtrat den Auftrag, umgehend die entsprechenden Zuwendungen- und Förderanträge zu stellen.

Mit ihrer Entscheidung kamen die Stadtverordnten auch einem Antrag der CDU-Fraktion nach, in dem diese unter anderem die Verwaltung aufgefordert hatte zu prüfen, ob die Schulleitungen der beiden Wassenberger Grundschulen an eine Umwandlung in eine Ganztagsgrundsschule intessiert sind.

Mit zwei Gruppen

Eingangs der Ratssitzung berichtete Bürgermeister Manfred Erdweg, dass für die Offene Ganztagsgrundschule in Birgelen, die ihren Betrieb mit zwei Gruppen zu Beginn des neuen Schuljahres 2004/2005 aufnehmen wird, bereits 80 Anmeldungen vorliegen und zwar ausschließlich aus dem Einzugsbereich Birgelen. Bürgermeister Erdweg: „Dieses große Interesse hat uns überrascht.”

In einer Pressekonferenz am Tag nach der Ratssitzung wollte Erdweg nicht ausschließen, dass unter der Einrichtung weiterer Ganztagsgrundschulen im Stadtgebiet Wassenberg die kleineren Grundschulen, was ihre Schülerzahlen betrifft, leiden könnten.