Fünf Dörfer mit Gold belohnt

Fünf Dörfer mit Gold belohnt

Kreis Heinsberg. Die Siegerehrung des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft” stand am Freitagabend im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Heinsberg an der Valkenburger Straße auf dem Terminkalender.

51 Orte hatten sich in diesem Jahr an der Konkurrenz beteiligt. Vergeben wurden fünf Gold-, 24 Silber- und 22 Bronzeauszeichnungen.

Als Golddörfer wurden Randerath, Horst und Beeck (Wegberg) geehrt sowie Effeld und Birgden, wobei die beiden letztgenannten Orte allerdings keine Nennung zum Landeswettbewerb im Jahr 2006 erhielten.

Mit Silber wurden belohnt: Aphoven, Birgelen, Dalheim, Erpen-Dorath, Hillensberg, Kirchhoven, Kreuzrath, Lieck, Mehlbusch, Merbeck, Millen, Niederbusch, Ophoven, Rath-Anhoven, Rickelrath, Rödgen, Schalbruch, Scheifendahl, Schönhausen, Schwaam, Stahe, Straeten, Uetterath und Windhausen.

Bronze ging an: Arsbeck, Broich, Brunbeck, Doverhahn, Flassenberg, Himmerich, Hoven, Isenbruch, Isengraben, Kehrbusch, Kipshoven, Klinkum, Kraudorf, Moorshoven, Nirm, Porselen, Schafhausen, Schleiden, Tetelrath, Tüschenbroich, Venheyde und Venn.

Auch sechs Sonderpreise wurden in verschiedenen Kategorien vergeben: Konzeption und deren Umsetzung: Windhausen; wirtschaftliche Entwicklung und Initiative: Rath-Anhoven; soziales und kulturelles Leben: Schalbruch; Baugestaltung und Entwicklung: Rickelrath; Grüngestaltung und Entwicklung: Kirchhoven; Dorf in der Landschaft: Straeten.