Orsbeck: Frontal zusammengestoßen: Fünf Schwerverletzte

Orsbeck : Frontal zusammengestoßen: Fünf Schwerverletzte

Fünf Schwerverletzte forderte ein schwerer Verkehrsunfall bei Orsbeck am Samstag in den Mittagsstunden.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr gegen 12.45 Uhr ein 24-jähriger Mann aus Heinsberg mit einem Kleintransporter die Bundesstraße 221 (Heinsberger Straße) aus Richtung Unterbruch kommend in Fahrtrichtung Wassenberg.

In Höhe der Ortslage Orsbeck schleuderte das Fahrzeug ausgangs einer Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache quer auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 34-jährigen Fahrers aus dem niederländischen Eindhoven zusammen.

Bei dem Unfall wurden neben dem Fahrer des Heinsberger Kleintransporters auch eine 31-jährige Beifahrerin im niederländischen Fahrzeug sowie eine 24-jährige im Fond sitzende Mitfahrerin und zwei Mädchen im Alter von fünf und acht Jahren schwer verletzt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen musste die 31-Jährige mit dem Rettungshubschrauber zum Klinikum nach Aachen geflogen werden.

Alle anderen Verletzten wurden - nach der ersten notärztlichen Behandlung am Unfallort - mit mehreren Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand nach Angaben der Polizei Totalschaden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B 221 zwischen Unterbruch und Wassenberg für zwei Stunden voll gesperrt.

Die Löschgruppe Orsbeck der Freiwilligen Feuerwehr Wassenberg klemmte die Batterien der Unfallfahrzeuge ab, nahm das auslaufende Kraftstoff- und Ölgemisch auf und half bei den Absperrmaßnahmen.

Aufgrund des starken Regens wurden zusätzlich die Kanaleinläufe in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle verschlossen.