Hückelhoven: Freude über den Sieg währt nur kurz

Hückelhoven : Freude über den Sieg währt nur kurz

Der Hückelhovener Mario Josten zeigte das richtige Gespür bei der Reifenwahl zum samstäglichen ersten Rennens.

Trotz feuchter Strecke setzte der Viertplatzierte des Zeittrainings auf Slicks und sollte für seinen Mut belohnt werden.

In der Anfangsphase des Rennens bewies der HBR Motorsport-Pilot bei schwierigsten Bedingungen das nötige Fingerspitzengefühl, um seinen rund 140 PS starken Formel BMW auf dem engwinkligen 2,7 Kilometert langen Adria International Raceway auf Kurs zu halten.

Die Strecke in der Nähe Venedigs trocknete zunehmend ab und Mario Josten verwies seine Kontrahenten in die Schranken. Mit über 20 Sekunden Vorsprung ging der ehemalige Kart Junioren Champion zum ersten Mal in einem Formelrennen als Sieger über die Ziellinie.

Die Freude sollte allerdings nur von kurzer Dauer sein: Die technischen Kommissare belegten den Sieger mit einem Wertungsausschluß, da Mario angeblich mit nicht reglementskonformen Benzin unterwegs war.

„Das ist schon eine riesige Enttäuschung!”, zeigte sich der 16-jährige frustriert über die Entscheidung der Sportkommissare. „Mein Team hat mir versichert, keinen Regelverstoß begangen zu haben. Deshalb sind wir sofort in Berufung gegangen.”

Diese Berufung wird nun nach einer entsprechenden Treibstoff-Analyse am grünen Tisch beim DMSB entschieden.

Mario Josten zeigte Kampfeswillen beim sonntäglichen zweiten Lauf und bestätigte seine Leistung vom Samstag mit einem blitzsauberen dritten Platz. Von vier gestartet setzte er seinen Vordermann Buemi rundenlang unter Druck, bis dieser einen Fehler machte und ihn passieren liess.

Der nächste Lauf zur ADAC Formel BMW Meisterschaft findet von 27. bis 30. Mai auf dem Nürburgring im Rahmen der Formel 1 statt.